Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Vietnamesische Delegation zu Besuch in Italien

Technische Beweise für den Export von Äpfeln nach Vietnam

In diesen Tagen ist eine vietnamesische Delegationen zu Besuch bei italienischen Unternehmen, um einen persönlichen Eindruck über die Möglichkeit eine Handels zu erlangen. Besonders will man die Vereinbarung über den Export italienischer Äpfel in das Land zu einem guten Ende bringen.



Die Delegation besteht aus Experten auf dem gesundheitlichen Gebiet und Händlern. Nach einem Besuch eines regionalem Pflanzenschutzdienstes besuchten sie eine Apfelplantage in Ferrara. Danach werden sie im Trento und Cuneo Besichtigungen machen, um die Woche dann mit einem Besuch beim Ministerium in Rom abzuschließen.

Auch im Vietnam wird die Praxis der meisten nicht EU-ländern angewandt, d.h. freier Import nach Zustimmung eines akribischen Protokolls. Die sogenannten pflanzenschutzrechtlichen Handelsbarrieren, wie viele Exporteure es der Einfachheit halber in Italien nennen.



Man arbeitet unter dem Aspekt der Verantwortlichkeit. Die EU entscheidet für alle und die Grenzen werden geöffnet, bei einem Import aus dem Rest der Welt. Wenn es darum geht zu exportieren, muss sich jede einzelne Nation der EU im Drittland beweisen und dabei alle Regeln unter vollem Respekt befolgen. Mit anderen Worten "Wer zuerst kommt, malt zuerst". Die ersten europäischen Nationen (im allgemeinen sind das die in allen Aspekten am besten Organisierten), besetzen die meisten kommerziellen Bereiche.

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet