Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

'Romagna Lady'

Es existiert die Nektarine von großem Kaliber, die produktiv und gut ist

Anfang der Woche konnten wir die Obstplantage von der Daniele Neri Vivai besuchen, wo die gelbe Nektarinensorte Romagna Lady angebaut wird. Wir waren in Faenza, wo Neri neben der Landwirtschaft auch selbst Pflanzenzüchter ist.


Karton aus der hochwertigen Produktreihe, Kaliber 5A.

Im Unterschied zur pomologischen Messe ist ein direkter Besuch in einer Pflanzung komplett anders, was die Kontrolle der Qualität, die Auswahl der zu prüfenden Früchte und das Fotografieren der Früchte betrifft.

Romagna Lady wird im allgemein ab dem 20. August gepflückt. Neri hat schon vor unserem Besuch am 28. mit dem Pflücken der sogenannten "frühen", d.h. der größten Früchten begonnen. An den Pflanzen hingen noch immer Früchte mit großem Kaliber. Beeindruckend ist das durchschnittliche Kaliber: AAAA. Darunter gibt es keine Früchte. Viele haben selbst 5A.


Guter Bestand mit AAA-AAAAA Früchten.

"Das ist die Sorte und daraus ergeben sich die optimalen Resultate. Es erfordert natürlich die richtige Handhabung. Ich empfehle eine doppelte dripline (Tropfbewässerungsleitung) zur Feuchthaltung des Geländes. Der Wurzelhals darf niemals nass sein. Das gilt für alle Sorten", erklärt Neri.


Daniele Neri. Die Früchte in der rechten Hand haben ein Gewicht von 397 Gramm.

Die Pflanzen werden voluminös gezüchtet, mit Ästen, die bis auf 1 Meter Distanz vom Boden gehalten werden. Die Anhäufung des Bodens beträgt 20 cm, zur Vermeidung von Erstickungsproblemen. Die Fertigation (düngende Bewässerung) ist auf ein Minimum kalibriert.


Früchte am Baum. Mit Hilfe einer Euromünze kann die richtige Proportion stabilisiert werden.

Wir konnten einige Früchte probieren. Direkt vom Baum und auch die für den Verkauf Bestimmten. Erstere waren sehr süß und hielten einem Vergleich zu den sogenannten antiken Früchten stand, über die im allgemeinen gesagt wird, dass sie den Mangel an Konsum stoppen könnten. Die Früchte für den Verkauf waren die eigentliche Überraschung: Sie hatten ein gutes Fruchtfleisch mit einer guter Balance zwischen Brixwert und Säure. Neri ist der Ansicht, dass die Früchte besser werden, werden sie einige Tage in den Kühlzellen gelagert.


Kisten mit 12 Früchten, Kaliber 5A.

"Qualität und Kaliber entstehen auf dem Feld. Baumschnitt und Ausdünnung sind fundamental. Ein Ast darf nicht mehr als 80-100 Früchte tragen. Bei durchschnittlich 350g pro Frucht, bei 80 Früchten ergeben sich 28 Kg pro Ast, d.h. 112 Kg pro Baum. Bei 660 Pflanzen pro Hektar erhalten wir 70 Tonnen pro Hektar. Pfirsiche mit optimalem Geschmack und großem Kaliber erzielen immer einen guten Preis und somit die Bruttoproduktion, die eine professionelle Obstplantage verdient".


Doppelschlauch, Anhäufung des Geländes, Äste, die beinahe an die Erde reichen, Baumschnitt und Ausdünnung unter bestimmten Kriterien: Das Geheimnis guter und großer Nektarinen.

Aus technischer Sicht garantiert eine voluminöse Form eine bessere Qualität und bessere Abdeckung, auch erfordert es mehr Präzision bei den unterschiedlichen Operationen und kleinere Traktoren für Obstplantagen. Unabdingbar auch die Hagelnetze und das Vertrauen in das Verkaufstalent für ein gutes Produkt.


Kontakt:
Daniele Neri Vivai Piante
Via Sacramora 15
48018 Faenza (Ravenna) - Italien
Tel./Fax: (+39) 0546 639169
Email: info@danielenerivivai.com
Web: www.danielenerivivai.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet