Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Veredelung vereinfacht durch 'Brutmaschine'

Nuenda ist ein Start-up-Unternehmen, das vor etwas mehr als einem Jahr von drei Universitätsstudenten gegründet wurde. Sie präsentieren ein System, das den Stress von veredelten Pflanzen reduziert.

Emanuele Marino, Ilary Taranto und Stefano Recupero haben sich dafür entschieden, die fortgeschrittenen Techniken und Technologien zu teilen, die sie mit Baumschulen und Erzeugern entwickelt haben, um ihnen zu ermöglichen, eine bessere Qualität zu erreichen und konkurrenzfähiger zu werden. 



Mit dem Ende der Bodenbegasung nimmt die Nachfrage nach veredelten Pflanzen zu, weil die zahlreichen Vorteile den höheren Preis im Vergleich zu Standardpflanzen rechtfertigen. Dennoch haben die bisher verwendeten Techniken ausgewiesen, dass Veredelung schwierig ist und konsequente Überwachung und Interventionen verlangt, um mit den sich ändernden Wetterbedingungen umzugehen. Das bedeutet natürlich, dass eine Menge Fachkenntnis erforderlich ist.



Das Produzieren von veredelten Pflanzen für den professionellen Kultivierungssektor verlangt viel Erfahrung und viel Aufmerksamkeit von Baumschulen, besonders während die Pflanzen Wurzeln schlagen. Sämlinge, die bereits durch die Behandlung strapaziert werden, werden auch mit variabler Temperatur, Feuchtigkeit und Lichtverhältnissen umgehen müssen, was die Entwicklung der Pflanze und deshalb die Qualität des Narbengewebes beeinflusst.

 
Ein hochqualitatives Transplantat führt zu einer besseren Entwicklung. Aber wie funkioniert das System von Nuenda im Veredelungs-Produktionsverfahren?

"Unser Brutkasten ermöglicht die Überwachung aller Umweltvarianten und ist deshalb das perfekte Habitat für eine optimale Entwicklung der Sämlinge. Licht, Temperatur und Feuchtigkeit werden alle durch unser System kontrolliert, so können hochqualitative Transplantate im Laufe des Jahres mit niedrigerer Arbeit und Logistikkosten erschaffen werden", erklärt Stefano Recupero.



Die Beleuchtung in den Brutkasteneinheiten strahlt ein Licht aus, das dem natürlichen Sonnenlicht sehr ähnelt. Intensität und Menge können angepasst werden, um sich an diese sehr feine Phase anzupassen.

Brutkästen von Nuenda können "bis zu 60 Behälter beherbergen, zwölf pro Regal, die völlig unabhängig und isoliert sind. Alles wurde studiert, um es Veredlern zu ermöglichen, die Umgebung einschließlich der Sterilitätsbedingungen zu kontrollieren."



Verschiedene Baumschulen in der Provinz Ragusa haben mit Nuenda zusammengearbeitet. Obwohl sie erst kürzlich gegründet wurde, kann die Gesellschaft auf eine riesengroße Erfahrung zählen und konzentriert sich auf die Forschung, die Entwicklung und den Vertrieb der innovativen technischen Mittel. Stefano Recupero erklärt es im Video unten.



Für weitere Informationen:
Nuenda Srls
Sedel Legale Via Firenze ,1/D
97019 Vittoria (RG)
Italien
Mob.: (+39) 344 7200881
Email: info@nuenda.it
Web: www.nuenda.it

Autor: Gaetano Piccione

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet