Francisco Vicente Gea von Belsan:

"Europäischer Zitronenmarkt befindet sich in einem Tief"

Die Zitronensaison hat wegen eines Mangels an guten Kalibern und extrem hohen Preisen einen schwierigen Start hingelegt. Allerdings haben sich die Preise im Laufe der Saison stabilisiert. Wegen des Produktionsrückgangs waren die Preise im Vorjahr rekordverdächtig hoch. Die Situation wird in der Saison 2016-2017 jedoch voraussichtlich anders aussehen, so erklärt Francisco Vicente Gea, Manager des Unternehmens Belsan mit Sitz in Murcia.



"Im letzten Jahr schien der Konsum weltweit in die Höhe zu schießen, aber in diesem Jahr befindet sich der europäische Markt in einem Tief, was den Zitruskonsum generell angeht. Die Bestellungen gehen nicht wie zur gleichen Zeit im letzten Jahr ein, sie häufen sich jedoch am Wochenende. "Es wird eine komplizierte Zitrussaison," sagte er. "Hoffentlich werden die Zitrusverkäufe, wenn die Temperaturen ein wenig sinken, besser laufen."

Indessen betont Francisco, dass die Produktion in Murcia weiterhin zunimmt, was zu schwierigeren Saisons in der Zukunft führen könnte. "Viele Bauern haben ihre Orangenbäume gefällt, um mehr Platz für Zitronenbäume zu haben."

Das Unternehmen Belsan, das seinen Sitz in der Stadt El Raal in Murcia hat, verkauft etwa 15 Millionen Kilo Zitrusfrüchte jährlich, 90% davon gehen auf den Exportmarkt. "Wir fokussieren uns ausschließlich auf spanische Zitronen; wir importieren in der Off-Season nicht aus der südlichen Hemisphäre, deswegen stellen wir den Lagerbetrieb im Sommer ein," bestätigt er.



Das murcianische Unternehmen beliefert hauptsächlich traditionelle Märkte, Cateringketten und einige kleine Supermärkte in Ländern wie Polen, Ungarn, Großbritannien, Skandinavien und Frankreich.

"Europa war immer unsere oberste Priorität, aber weil die Käufe sinken und die Preise niedrig sind, haben wir diese Saison damit begonnen, neue Verbindungen mit Kanada zu knüpfen, um mit unseren Produkten einen besseren Profit zu erwirtschaften. Wir exportieren bereits nach Montreal und Toronto," so Francisco V. Gea. "Wir hoffen, dass wir in der kommenden Saison auch in den Mittleren Osten und nach Asien verkaufen können," fügt er hinzu.

"Wir sind seit mehr als 25 Jahren auf Zitronen spezialisiert, aber dieses Jahr haben wir damit begonnen, unsere eigene Orangenproduktion an all unsere Kunden zu vermarkten und bisher haben wir damit sehr gute Ergebnisse erzielt."

Für weitere Informationen:
Francisco Vicente Gea Belmonte
Belmonte Sánchez Belsan S.L
Vereda silvestres , 1
30139 El Raal, Murcia. Spanien
Tel: +34 968 870 168
francisco@belsansl.com
www.belsansl.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet