Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Fairtrade Bananen kommen ab 2017 in polnische Regale

Obwohl es in polnischen Supermärkten Bio-Bananen und anderes Obst gibt, ist es fast unmöglich, frisches Obst mit einem "Fairtrade" Etikett zu finden. Fairtrade Polska würde das gerne ändern. Sie sagten, dass sie aktiv daran arbeiten wollen, bis zum nächsten Jahr dafür zu sorgen, dass Fairtrade Bananen überall auf dem polnischen Markt erhältlich sein werden.

"Wir haben Marktforschung betrieben, die wichtigsten Distributeure identifiziert und sie kontaktiert. Wir würden sie gerne ermutigen, Bio- und Fairtradebananen auf den Markt zu bringen. Bio-Bananen gibt es in den Supermärkten natürlich schon, sie sind teurer als herkömmliche Bananen. Zurzeit ist es den Kunden vor allem wichtig, ob die Produkte gesund sind oder nicht und erst danach denken sie an die Arbeitsbedigungen der Bauern. Wir glauben, dass die Fairtrade Bananen auch Bio sein müssen, um Erfolg auf dem Markt zu haben." sagte Zbingniew Szalbot, Mitglied des Managementvorstands von Fairtrade Polska.



Fairtrade Polska arbeitet sowohl mit lokalen, als auch mit internationalen Geschäften zusammen, um Fairtrade Produkte im ganzen Land leichter erhältlich zu machen. Szalbot zufolge wäre dies nicht möglich, wenn sie nicht als offizielle Fairtrade Marketing Organisation agieren würden.

"Wir informieren polnische Verbraucher, was wir sogar schon getan haben, bevor wir offiziell zu Fairtrade Polska geworden sind. Manchmal sagen Einschätzungen, dass polnische Verbraucher, was die Wiedererkennung der Fairtrade Marke angeht, auf einem Stand sind, wie Großbritannien es 2001 war. Daher ist Bildung wichtig, weil viele Polen internationale Entwicklungshilfe nicht als oberste Priorität ansehen und oft denken, dass jemand anderes dafür verantworlich ist. Ich denke, dass das teilweise daran liegt, dass die Polen lange im Kommunismus gelebt haben. Dazu kam die mangelnde koloniale Vergangenheit. Deswegen müssen wir polnischen Verbrauchern dabei helfen, mehr über globale Herausforderungen zu lernen und inwiefern Fairtrade sein Bestes gibt, um einen Unterschied zu machen."

Die Organisation ist auch aktiv in die Lobbyarbeit involviert, vor allem im Bereich öffentliche Beschaffung. Kürzlich wurde ein neues Gesetz eingeführt, dass es lokalen Behörden ermöglicht, Fairtrade (oder andere zertifizierte Produkte) in ihr Angebot aufzunehmen, was in der Vergangenheit nicht möglich war. Der Markt für öffentliche Beschaffung macht in Polen 16% des GDP ( auf nationalem und internationalem Level) aus.

"Wir freuen uns sehr darüber, dass wir Fairtrade beigetreten sind und können es kaum erwarten, dabei zu helfen, diese Welt nachhaltiger und gerechter zu machen." schloss Szalbot.

Für weitere Informationen:

Zbigniew Szalbot
Fairtrade Polska
Email: zbigniew.szalbot@fairtrade.org.pl
fairtrade.org.pl

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet