Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

"Nischenprodukte sind gefragt, auch bei Radieschen"

Seit Anfang diesen Jahres stehen bei Daily Fresh Radish nicht nur rote Radieschen im Gewächshaus. Dem Sortiment sind unter anderem weiße Radieschen, Eiszapfen und weißer Spitz Rettich hinzugefügt. "Für Abnehmer ist es ein Vorteil, dass sie alle Produkte bei einer Tür abholen können", erklärt John Grootscholten.
 


Das Unternehmen wird durch die Brüder John und Dennis Grootscholten geführt. Sie haben drei eigene Standorte und im Winter mieten sie noch 2 bis 3 hinzu.

"Der Markt will diese Art der Nischenprodukte", setzt der Radieschenproduzent fort. "Der Anbau ist schwieriger und man hat mit mehr Produkten auch mehr Aktivitäten. Darüber haben wir nachgedacht. Aber wir möchten die Wünsche unserer Kunden erfüllen. Die Nachfrage hiernach kam so oft vorbei." Darum haben die Unternehmer ihre Produktpalette in diesem Jahr mit Radieschenspezialitäten erweitert: Weißspitz, Eiszapfen und weiße Radieschen. Grootscholten sieht, dass es eigentlich sehr gut läuft. "Wir glauben, dass wir die Qualität auf gutem Niveau halten können und das die Kunden es gut aufnehmen. Für Abnehmer ist es ein Vorteil, dass sie alle Produkte bei einer Tür abholen können. Die Spezialitäten bleiben teils in Holland, aber gehen als Ergänzung zum traditionellen Produkt auch über die Grenze."




Sie ernten auf Bestellung und setzen auf schnellen Durchlauf, um Frische garantieren zu können

Rückstandshöchstgehalt
Es ist nur auf diese Weise, dass man bei Daily Fresh Radish auf die Kundenfrage einspielt. Auch der Rückstandshöchstgehalt ist ein wichtiges Gesprächsthema geworden. Um diese so gering wie möglich zu halten, ist der Betrieb sehr aktiv mit der Biologie und der Boden-behandlung. Im Herbst wird die gesamte Fläche mit 3.500 Kubikmetern Torf versehen und gedämpft. "Sicher da es im regulären Anbau kaum noch Mittel gibt, um Krankheiten, Schädlingsbefall und Schimmel zu bekämpfen, ist dämpfen und Biologie immer wichtiger geworden", so Grootscholten. "Wir haben nun Rückstandshöchstgehalte, die so gering sind, dass wir ohne Probleme den Supermarktanforderungen genügen können, und diese werden immer strenger. Alle Rückstandshöchstgehalte des letzten Jahres befinden sich durchschnittlich unter den 10% der gesetzlichen Norm, und die Herausforderung besteht darin, um diese weiter zu senken.

Flächenanstieg
Das Areal Radieschen ist in den letzten Jahren etwas gestiegen, das sehen sie auch bei Daily Fresh. "Bei uns und auch bei anderen Gärtnern." Was für einen Einfluss hat dies auf den Markt? Grootscholten merkt dieses Jahr noch nicht so viel hiervon. "Gesunde Nahrung wird stimuliert, daher wird mehr konsumiert. Und es war hauptsächlich ein marktgesteuerte Erweiterung. Der Markt kann es gut vertragen." Wichtig, denn das sieht man bei Daily Fresh am liebsten. "Wir wollen Stabilität und es scheint, als ob alle Mitspieler im Markt der Radieschen dies auch wählen. Stabilität ist das Schönste, was es gibt."


Im Sommer dauert der Anbau 3 Wochen und im Winter 11 Wochen. Darum wird im Winter auf mehreren Standorten gearbeitet.

Verkauf über Best of Four.

Für weitere Informationen:

Daily Fresh Radish B.V.
Hoge Geest 25
2671 LK Naaldwijk
Niederlande
John: 0031 (0)6 51 59 28 38
Dennis: 0031 (0)6 54 24 44 14
F: 0031 (0)174 64 10 79
E: info@dailyfreshradish.nl
www.dailyfreshradish.nl
 

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet