Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

'Zitronen sind unaufhaltsam vom Niedergang zum Wachstum gekommen'

Spanische Zitronen überschneiden sich mit großem Angebot aus Argentinien und der Türkei

Die spanische Saison ist in diesem Sommer mit historisch hohen Preisen zu einem Ende gekommen. Diese kamen aufgrund der Verminderung von ungefähr 50 % der Ernte von Verna und einer verzögerten Ankunft von Argentiniens Produktion zustande. Die spanische Zitronensaison hat andererseits mit viel größeren Volumina losgelegt.

"Letzte Woche haben wir die Vermarktung der ersten Zitronen von Primofiori angefangen. Wir schätzen, dass die Ernte zwischen 20 und 30 % größer sein wird, als letztes Jahr", setzt Enrique Fuentes, Leiter der Exportabteilung der Gesellschaft Murcian Hijos de Alberto del Cerro fest.



"Das gute an Zitronen ist, dass wir nicht auf sie warten brauchen, um ein bestimmtes Niveau von Brixgraden zu erreichen, wie es mit anderen Zitrusfrüchten der Fall ist. Zitronen sind bereit, den Markt zu schlagen, sobald ihre Größe kommerziell ist, obwohl sie in diesem Jahr länger benötigen, um sie zu erreichen. Im Allgemeinen gibt es viele kleine Zitronen wegen des Wassermangels, der hauptsächlich das südöstliche Spanien betrifft", erklärt er.

Gemäß dem Erzeuger und Ausfuhrhändler ist der Anfang der Saison bis jetzt wegen der noch reichlichen Volumina von argentinischen Zitronen auf den europäischen Märkten, sowie des Drucks von türkischen Zitronen schwierig gewesen, sodass die Preise zu nicht haltbaren Niveaus in diesem Sommer gestiegen sind.



"Während uns in der letzten Jahreszeit die Verteiler gedrängt haben, so bald wie möglich zu Beginn September anzufangen, haben wir in diesem Jahr ein bedeutendes Übergreifen zwischen der nördlichen und südlichen Halbkugel gesehen. Viele Märkte in Europa wollen weiterhin überseeische Zitronen erhalten, was wenig Raum für die spanische Versorgung lässt", erklärt Enrique Fuentes. "Zusätzlich zur argentinischen Frucht bewerben sich die ersten spanischen Zitronen gegen die ersten türkischen Zitronen von Meyer. Und bald auch mit der Interdonato, die mit ähnlichen Volumina als im letzten Jahr, ankommt. "

Trotzdem betont Enrique Fuentes, dass es glücklichlicherweise "Supermarktketten gibt, die bereits angefangen haben, spanische Zitronen wegen ihrer Frische und hoher Qualität zu kaufen."



Die Preise sind noch hoch, obwohl sie erwartungsgemäß langsam abnehmen, da mehr Zitronen aus der Nordhemisphäre auf den Markt kommen.

"Alles in allem sollten die Preise nicht so hoch sein wie im letzten Jahr, obwohl die Nachfrage nach Zitronen in den letzten Jahren auf eine überraschende Weise gewachsen ist. Vor zehn Jahren war es völlig undenkbar, an viele lateinamerikanische, afrikanische oder asiatische Länder zu exportieren. Aber jetzt, wenn es in einigen Jahren Probleme in der Ernte eines Produktionslandes gibt, werden die Preise steigen. "

Für weitere Informationen:

Enrique Fuentes
Hijos de Alberto del Cerro
C/ Mayor, 372.
30139 El Raal, Murcia
Spanien
T: +34 968600162
M: +34 672162003
enrique@albertodelcerro.com
www.albertodelcerro.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet