Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

"José Manuel Pardo: ''Die Voraussichten für die Kampagne sind erschreckend"

''Mandarinenkonsum stagniert total''

Die ersten spanischen Mandarinen sind dieses Jahr früher da. Das hat mit den hohen Temperaturen am Bestimmungsort und mit einem Konsumverzicht zu tun. Die Preise sind um mehr als 30 Prozent heruntergegangen im Vergleich zu der gleichen Periode im Vorjahr.

''Voriges Jahr verkauften wir in dieser Periode die Satsumas rasch und zu guten Preisen, trotz der hohen Temperaturen in den skandinavischen Ländern, die Hauptkonsumenten dieser frühen Mandarinen. Jetzt stagnieren die Verkäufe fast ganz auf allen Märkten und wir mussten mit der Ernte aufhören und die Arbeit in unseren Verpackungsbetrieben verlangsamen,'' erklärt José Manuel Pardo, Geschäftsführer der nach ihm benannten Firma in Valencia.



''Obwohl wir die Preise senken bis unter die Produktionskosten, verkaufen wir die gleiche Menge an Mandarinen. Die Okitsu-Kampagne ist bereits ein Verlustgeschäft,'' erklärt er.

Laut der Meinung des Exporteurs ist der Konsumverzicht der Hauptfaktor, aber ein andere wichtiger Faktor ist das immer noch reichliche Angebot von Mandarinen und Klementinen aus der südlichen Halbkugel, aus Ländern wie zum Beispiel Südafrika, Peru, Chile oder Argentinien. "Ich glaube nicht, dass die Mandarinen aus diesen Ländern gut verkauft werden, unser Zitrusgewächs hat schon gute organoleptische Qualitäten,'' fügt er hinzu.

José Manuel Pardo sagte, dass die großen Vertriebsketten die Preise schon unter Druck gesetzt haben, weil die Kaliber kleiner sind und viel größere Volumen erwartet werden, im Vergleich zu der letzten Saison. Damals haben die Hitzewellen einen Produktionsrückgang von über 30 Prozent verursacht. "Die Voraussichten sind momentan schrecklich. Nächste Woche hoffen wir mit dem Verkauf der Mandarinen in Deutschland anzufangen. Wenn der Konsum insgesamt aktiver wird, sind die Preise um 50 Prozent niedriger als in der letzten Saison."

José Manuel Pardo hat sich in der Vermarktung von Mandarinen und Klementinen mit Blatt spezialisiert. "Momentan werden die extra frühen Varietäten, wie die Okitsu oder Iwasaki, nicht mit Blatt verpackt, weil sie aus irgendeinem Grund nie sehr erfolgreich gewesen sind. Wir werden nach der Ernte der Clemenrubi-Varietät mit der Klementinen mit Blatt anfangen."

Für weitere Informationen:

José Manuel Pardo
T: +34 962 895 307
M: +34 609612084
josemanuelpardo@yahoo.es
www.josemanuelpardo.es



Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet