Tomatenexport steigt bis auf 135 Prozent

Frucht- und Gemüseexporte Türkei auf fast 50.000 Tonnen im August

Die Mediterranean Exporters Union veröffentlichte offizielle Statistiken die anzeigen, dass die Gesamtexportrate von Obst und Gemüse im August fast 150.000 Tonnen, im Vergleich zu gerade über 103,000 Tonnen im August 2015, erreichten. 54% sind Früchte, 41% Gemüse und 5% Zitrus.

Bezüglich des Gemüses, stellen Tomaten 50 Prozent der Exporte dar, die die Liste mit einer Zunahme von 135 Prozent in Menge und 241 Prozent in Wert, im Vergleich zu August 2015 übertrafen. Sie werden von Paprika, Karotten und Möhren gefolgt. In der vierten Position stehen Kartoffeln, was überraschend ist, weil sie einen Sprung von 139 Tonnen zu über 14.000 Tonnen gemacht haben. Die Preise sind ausgezeichnet, da sie 23 Prozent des exportierten Gemüsebetrages darstellen. Saudi-Arabien ist mit 39 Prozent des gesamten Imports, der größte Importeur. Russland dagegen steht nicht auf der Liste der Top 20 Importeure.

Bezüglich der Früchte, bestehen 50 Prozent des gesamten Früchteexports aus Trauben, obwohl niedrigere Zahlen sich mit August 2015 vergleichen ließen. Die Feige belegt die zweite Stelle, verdreifacht ihren Export ab August 2015 und überholt letzten Monat ihre schwache Leistung. Saudi-Arabien bleibt mit 15 Prozent von totalen Exporten sowohl im Wert, als auch in der Menge wieder auf dem ersten Platz. Auf Platz 1 als Importland liegt Irak. Den dritten Platz belegt Russland, mit einem Abfall von 97 Prozent der Exporte im Vergleich zu 2015.

Easy-Peelers ausgenommen, hat sich der Export von Zitrusfrüchten, vor allem die Grapefruit, erhöht. Allerdings bleibt der größte Anteil in Zitronenexporten (77 Prozent der gesamten Zitrusexporte) erhalten.




Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet