Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Umsatz Bonduelle übersteigt Erwartungen

In einem immer chaotischerem Klima - verursacht durch fehlenden Konsum und Preiskrieg in Europa, die Wirtschaftskrise in Russland und Brasilien, und durch hohe Währungsschwankungen - hat die Bonduelle Group ein weiteres Geschäftsjahr mit Gewinn gemeldet. Diese Leistung, höher als die Zielsetzung Anfang des Geschäftsjahres, unterstreicht die Elastizität und Leistungsfähigkeit der Strategie der Gruppe, im Bezug auf Diversifikation in Technologie (konserviert, eingefroren, frisch bearbeitet), global (2/3 Europa, 1/3 Nichteuropa), durch Marken (die nationalen Handelsmarken und die Privatlabel der Verteiler) oder auch durch die Art des Verkaufs (Einzelhandel, Nahrungsmitteldienst, Industrieverkäufe).

Während der Geschäftsjahre 2015-2016 (01. Juli 2015 - 30. Juni 2016) hat der Umsatz der Gruppe 1.967,7 Millionen Euro (eine Zunahme von 2,4 % bei unveränderlichen Wechselkursen) ein höheres Ergebnis erzielt, als die erwarteten 2%. . größeres Wachstum erreicht, als das Ziel, was am Anfang von einer 2-%-Steigerung des Umsatzes bekannt gegeben wurde. 

Der Q4-Umsatz (01. April - 30. Juni 2016) zeigt einen Anstieg von 1,5 % auf vergleichbarer Basis und eine Abnahme von 1,8 % laut Berichten. 

Europäische Zone
Der Umsatz in Europa (65 % des Gesamtumsatzes) zeigt eine Stabilität für, sowohl Q4 (-0.2 %) als auch für das gesamte Geschäftsjahr (-0. 4 %). Bemerkenswerte Ergebnisse wurden für die Einzelhandelsumsätze von Markenprodukte (Bonduelle und Cassegrain) im konservierten, eingefrorenen, frisch bearbeitetem und im Nahrungsmitteldienst registriert. Der zugenommene Verkauf der Markenprodukte glich den niedrigeren Umsatz und Preisrückgang den man bei konservierten Produkten wahrnahm aus. In Anbetracht der aktuellen Marktbedingungen, hat sich die Gruppe dafür entschieden, seine Tätigkeiten auf dem Gebiet einzuschränken.

Nichteuropäische Zone

Außerhalb Europas (35 % des Gesamtumsatzes) wurde ein Anstieg von 8,2 % festgestellt. Unter Einfluss der Wechselkurse wurde ein Rückgang von 1,1 % registriert.

Trotz des Marktrückganges wurde in Russland ein Umsatzanstieg verzeichnet. Dank angepasster Preise und Werbung konnte die Produktzugänglichkeit und die Marktanteile aufrechterhalten werden. 

In Nordamerika hat die Gruppe seine Position sowohl in Kanada als auch in der VS verstärkt. 

In Brasilien hat die Gruppe erfolgreich die Bonduellekonserven als lokal produziertes Produkt wieder positioniert, Dies nicht durch Volumenanstieg, sondern sich mehr als zugefügten Wert zu unterscheiden. 

Höhepunkte
Schließung der Anlage in Russy-Bémont (Nord-Picardie, Frankreich).

Der Plan zur Umstrukturierung der Konservenproduktion im Norden Frankreichs, wurde bei der Betriebsratssitzung am 25. Januar 2016 entschieden. Eine Folge hiervon ist die Schließung des Standortes in Russy-Bémont. Die logistischen Tätigkeiten werden erwartungsgemäß bis Ende Septembers 2016 weitergehen. Den 62 betroffenen Angestellten wurden innerhalb der Gruppe Stellen angeboten. Einmalige Kosten von ca. 9,5 Mio Euro geht zum 30. Juni in die Bilanz. Hiermit können die Arbeitsplatzeinsparung und der Wertverlust der Installation gedeckt werden.

Ernten
Die Produktion besonders die der Erbsen, hat sich in Nord Picardie und Russland (schwerer Niederschlag und niedrige Temperaturen) und in Nordamerika (Wassermangel) als schwierig herausgestellt. Die Einflüsse des schlechten Wetters wird sich auf die Ernte 2016 auswirken. 

Änderungen in der Betriebsorganisation
Um die Größe der kommerziellen und agro-industriellen Tätigkeiten in Russland, Kasachstan und Weißrussland am 01. Juli 2016 in Betracht zu ziehen, werden alle jene Tätigkeiten zusammengebracht, um eine wirksame Geschäftseinheit zu schaffen: Bonduelle's eurasische Märkte (BEAM). 

Außerdem ist eine Einheit für "Resourcen und Entwicklung" geschaffen worden. Die Mission der Einheit ist, die zeitlichen und geografischen Grenzen des Unternehmens zu überschreiten. Es bringt langfristige Erfahrung, eine Anzahl Technologien und internationale Quellen zusammen. Das Ziel ist es, um Beziehungen mit innovativen Unternehmen, die den strategischen Ehrgeiz teilen, aufzubauen.

Prognose
Der Anstieg in diesem Geschäftsjahr und die positiven Ergebnisse in der zweiten Hälfte des Jahres bestätigen die Prognose, dass bei unveränderlichen Wechselkursen eine noch größere Rentabilität als im vorigen Jahr möglich ist. 

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet