Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Italien: Über 3 Millionen Euro um Citrus-Wäldchen zu umzupflanzen

Über die letzten zwei Jahre war die Alba Familie sehr beschäftigt damit, ihre Citrus-Frucht-Wäldchen umzupflanzen, nachdem sie vom CTV-Citrus Tristéza Virus getroffen wurde, um weiterfahren zu können, der führende Anbieter von Oranfrizer zu bleiben.


Die Wäldchen davor und danach.



80 Tausend Bäume von den 100 Tausend gepflanzten auf den 160 Hektar wurden ersetzt. Sie beinhalten 18 Kultursorten auf 6 unterschiedlichen Wurzelstöcken und 2 Granatapfel-Sorten.

Es war ein riesiges Investment - Ersetzungskosten lagen über €3 Millionen, nicht die Instandhaltung und die Managementkosten vorm Erreichen der ganzen Produktion mit einbezogen (immerhin 4/5 Jastimmen).

Neue Auswahlkombinationen, von CRA und DOFATA entwickelt, wurden mit Wurzelstöcken, die Tristeza-Virus-resistent sind, gepflanzt.

Um das Potenzial zu vergrößern und bessere Resultate zu erreichen hat das Unternehmen ebenso entschieden, die Blutorangen-Kampagne zu erweitern, und das durch die Einführung früher und später Kultursorten. Auf diesem weg wird eine Frucht, die einst nur zwischen Januar und März verfügbar war, zwischen Dezember und Mai verfügbar sein. Die besten Ergebnisse wurden von Tarocco Fondaco Nuovo, Tarocco Ippolito, Tarocco TDV, Moro und Sanguinelli erzielt.

Die Nachbauten, die den neuen Wurzelstöcken hinzugefügt wurden, ermöglichten die Erweiterung von Pflanzen und Ernte-Kampagnen.

Oranfrizer hat auch in andere Citrus-Typen investiert, so wie Summer navel, richtig späte blonde Orangen, dreifachen Hybriden Mandared und Mandalate, und NL 2KR Limonen, welche schon im September geerntet werden.

Nello Alba (Foto) von Oranfrizer, erklärte, dass "wir arbeiten daran, das hohe Qualitätslevel zu erhalten, obwohl es bald einige Produkte mit geringen Schäden geben wird. Es wird eine Herausforderung, gute Quantitäten von Top Qualitätsorangen mit guten Größen zu beschaffen, weil viele Gebiete vom Wetter und dem Tristeza Virus gefährdet wurden. Wenn die Dinge so weiter laufen, werden die Preise definitiv steigen."


Abspielen, um ein Video über "Innovation, Wiederbepflanzung und Erweiterung zu sehen."





Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet