Tochter von Arend Oetker übernimmt Anteile an KWS

Der 76 Jahre alte Unternehmen Arend Oetker hat letzte Woche seine Anteile am Saatgutkonzern KWS Saat SE mit Sitz in Einbeck federführend an seine Tochter Marie Theres Schnell übergeben. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung unter Berufung auf eine Presseinformation von KWS.

Schnell lebt in München und ist promovierte Kommunikationswissenschaftlerin und Mutter von vier Kindern. Arend Oetker hält Beteiligungen an mehreren Unternehmen und ist im Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) engagiert.
 
Die Familie Arend Oetker besitzt 25 % der Stimmrechtsanteile. Sie sind einer familieneigenen Vermögensverwaltungsgesellschaft mit Sitz in Berlin zugeschrieben. Arend Oetker hat den Großteil seiner Anteile daran – 95 % - nun an die nächste Generation übergeben. Das sind neben Marie Theres Schnell zu gleichen Anteilen seine jüngeren Kinder Johanna Oetker, Leopold Oetker, Clara Oetker und Ludwig Oetker. Laut Meldung beabsichtigt die Familie, ihr „Engagement langfristig fortzuführen“.
 
Ein weiterer Anteil von rund 25 % der Stimmrechte an KWS liegt in den Händen von Andreas Büchting, ein kleinerer dritter bei der Familie Giesecke. Insgesamt entfallen auf die drei Familien 56 % der Aktienanteile am Saatgutkonzern.

Lesen Sie mehr auf: www.topagrar.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet