"Bauern stehen für uns im Vordergrund"

Neue Konzepte für Gemüseprodukte

Diesen Herbst war der "Coolwrap" von Bejo bei Albert Heijn in den Regalen. Vor drei Jahren wurde das Produkt von dem Züchter vorgestellt. Aber das ist nicht das einzige Konzept von Bejo; sie haben auch Verpackungs- und Prozessoptionen für Kohlrabi, Kohl und Brokkoli entwickelt. Danielle Bruin redet von der Erstellung der Konzepte und über die Entscheidung des Züchters, in diesem Bereich zu investieren.
 


Coolwrap - der Coolwrap wurde vor drei Jahren vorgestellt. Seit dem letzten Jahr wurde der Kohl auch in Dänemark und bei der Dirk verkauft. Im vergangenen September wurde der Coolwrap von Albert Heijn als Gemüse des Monats ausgezeichnet. Der Kohl liegt im Trend, weil er eine gesunde, Gluten freie Alternative bietet und weil es ein sehr vielseitiges Gemüse ist. Durch die dünne Textur und den milden Geschmack, kann man viele verschiedene Gerichte daraus zubereiten, wie Wraps, Lasagne und sogar Sushi. Mit neuen Sorten forschen sie nun nach, ob der Coolwrap auch auf einem noch größeren Markt angeboten werden kann.
 


Knusprige Kohlrabi Sticks - "Kohlrabi ist in Deutschland uns Asien sehr beliebt. Sie hat einen erfrischenden Geschmack und ist ziemlich gesund. Daher passt es perfekt zum Healthy-Trend, der momentan angesagt ist. Man kann so viel mit Kohlrabi machen, zum Beispiel: dampfgaren, grillen und backen. Die "Kohrispy" ist ein gesunder Snack.

Sie auf den Plan setzten
Bejo begann urpsrünglich als ein Spezialist, der Gemüsesorten züchtet. Allerdings hat der Züchter in den letzten Jahren eine Reihe an neuen Konzepten bezüglich seiner Produkte erstellt. Der Coolwrap ist das bekannteste dieser Konzepte, aber sie haben auch neue innovative Konzepte für anderes Gemüse entwickelt, "Wir wollen Kohl bekannter machen," sagt Danielle Bruin von Bejo. "Der Kohl ist gesund und enthält viele Vitamine. Aber er muss hip gemacht werden. Wir denken, dass wir durch innovative Verpackungsideen den Blick der Leute auf Kohl in eine andere Richtung lenken können.



Krunchelly - Balada Sellerie ist nicht weniger faserig und daher für den Snack Markt geeignet, aber es ist auch sehr passend für den Prozess, "Der Sellerie kann perfekt in drei Teile geschnitten werden, was ihn zu einer perfekten Snacklänge macht." Außerdem ist Balada Sellerie sehr lecker: frischer Geschmack und so grün wie grüne Äpfel.


Léttage -
Kohlsorten mit einem milden, süßen Geschmack fallen bei Bejo in das Lettage Programm. Dieses Programm kombiniert Salat und Kohl, "So kann man einen Salat ohne Salat machen. Kohl hat eine längere Haltbarkeit, enhält mehr Nährstoffe und wird mehr angebaut als Salat."

Bauern stehen im Vordergrund
Bruin fährt fort, "Bauern stehen für uns im Vordergrund. Sie werden unsere wichtigste Zielgruppe bleiben. Ohne die Bauern hätten wir gar nicht erst unsere neuen Konzepte. Du brauchst einen Bauern, der an das Produkt glaub und bereit ist, mitzumachen. Die Konzepte bieten eine beginnende Platform für mehr Gespräche, mit dem Bauern und auch mit dem Handel und Einzelhandel. Als ein Züchter arbeitet man durchgehend am Gemüse von morgen. Das ist der Grund, warum diese Gespräche essentiell sind. Wenn wir wissen, was sie brauchen, können wir bessere Sorten kreieren."




Lila blühender Brokkoli- dieser Brokkoli hat eine einzigartige Form und Farbe. Das Gemüse besteht aus einem Stiel, der ein wenig wie grüner Spargel schmeckt und Blüten, die wie Brokkoli schmecken, "Es dauert nicht lange, sie zuzubereiten, und man kann sie dünsten, kochen, backen oder grillen. Das hohe Level an Antioxidantien bleibt nach dem kochen bestehen."

 

Snack Karotten - Bejo haben auch Karotten in ihrem Snack Sortiment, "Wir wollen den Bearbeitern und Konsumenten zeigen, das es einen Unterschied zwischen einer Karotte und einer Snack Karotte gibt. Eine kleine Karotte ist nicht gleich eine Snack Karotte. Die Leute werden das Produkt wegen des Geschmacks wieder kaufen."

Entwicklung
Neue Konzepte zu entwickeln ist ein schwieriger Prozess. Der Züchter muss nicht nur kreativ sein, sondern auch zwischen einem vorübergehenden Trend in der Lebensmittelbranche und einem Trend der bleibt, unterscheiden. Wenn man vor Jahren gesagt hätte, dass der Grünkohl sein Comeback feiern würde, wärst du vermutlich ausgelacht worden, "Aber das Gemüse ist wirklich geblieben. Die Leute tun es in Smoothies, Salate, auf den Grill und essen ihn sogar als CHips. Grünkohl ist eins von zahlreichen Super-Lebensmitteln geworden." Der Züchter versucht, darauf einzugehen, "Wir denken, dass Rosenkohl der nächste Trend sein könnte. Er enthält viele Vitamine, lässt sich gut verpacken und man hat viele Optionen."


Für weitere Informationen:
Bejo
Trambaan 1
1749 CZ WARMENHUIZEN
Nederland
T 0226 - 39 61 62
F 0226 - 39 35 04

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet