Kris Wouters: Wouters Fruithandel

"Top Obst Branche muss sich vor übermäßigem Optimismus hüten"

Äpfel werden noch immer gepflückt, aber auch die Birnensaison hat angefangen. Die Saison hat mit ziemlich guten Birnenpreisen angefangen, aber sie sind über die letzten drei Wochen stark gefallen. Das sagte Kris Wouters von Wouters Fruithandel. Er glaubt, dass die Branche sich vor übermäßigem Optimismus hüten muss. "Wir müssen realisieren, dass es eine große Ernte gibt. Im Moment haben viele Bauern nicht genug Kühllagerraum."



Letztes Jahr teilweise ungepflückte Überreste
Er deutet an, dass viele Bauern denken, dass nach letztem Jahr nichts mehr falsch laufen kann. "Die Realität ist, dass wir eine große Ernte haben. Letztes Jahr wurde ein Teil der Mengen aus verschiedenen Gründen, wie beispielsweise dem Boykott, nicht gepflückt. Wir vermissen auch immernoch unseren größten Käufer." Noch immer hängen viele Äpfel an den Bäumen. "Der Apfel macht sich diese Saison sehr gut, also geht wenig in die Industrie. Die gesamte Apfelernte könnte etwas kleiner ausfallen, aber wir werden sicherlich genauso viele wie letztes Jahr im Kühlschrank haben."

Kris führt die Situation im Birnen Markt weiter aus: "Zu Beginn der Saison gab es eine große Preisdifferenz zwischen den großen und den kleinen Größen. Jetzt ist dieser Unterschied kaum zu bemerken. Die 65+ Größen kosten fast genauso viel wie die 60er. Das ist so, weil das Angebot der größeren Birnen seit Beginn der Saison gestiegen ist. Es sind vor allem die großen Birnen, die preislich gefallen sind."

Für weitere Informationen:
Kris Wouters
Wouters Fruithandel
Kasteellaan 21
3454 Rummen - Belgium
Tel: +32 11586190
Fax: +32 11581041
www.woutersfruit.be

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet