Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Brasilianische Mangos kommen, Ecuador bietet verspätet an

Eintreffende Spitzenmengen von Mangos aus Brasilien werden für nächste Woche erwartet und mit dem vergrößertem Angebot sinken die Preise für gewöhnlich. Wie auch immer, sie bleiben vielleicht ein bisschen länger auf einem höheren Level, da die Importe aus Ecuador dieses Jahr spät kommen.

Die brasilianische Saison, die im August begann, wird erwartungsgemäß nächste Woche ihren Höhepunkt erreichen. Während die Ernte dieses Jahr etwas leichter verlief als letztes Jahr, liegt der Nennwert des Volumens bei dem der vorherigen Saison. Die kompletten importierten Volumen werden nach Erwartung 6.7 Millionen Boxen erreichen, während der Zeit bis zum Abschluss in November.

Am 28. September, lagen die preise für eine Einschichtlack-Platte von Tommy Atkins 7s aus Brasilien zwischen $8.50 und $10.00 im Hafen von Philadelphia für den Eintritt. Die Preise für kleinere Früchte waren nicht viel anders, und die Reichweite der Preise für die meisten Früchte die kamen, lag zwischen $9.00 und $11.00. Da mehr Früchte reinkommen, wird die Reichweite wahrscheinlich sinken.

Ecuador Importe verspätet 
Nach einer Unternehmensquelle, scheint kaltes Wetter in Ecuador zu einer Verspätung der Mango Importe aus dem Land in dieser Saison zu führen. Während Verschiffungen meistens im Oktober steigen, könnten vergrößerte mengen dieses Jahr um einen Monat oder sogar bis November verspätet sein. Außerdem wird eingeschätzt, dass Kälteres Wetter die Erträge um 20 bis 25 Prozent senken könnten. Diese Senkung der Produktion, zusammen mit dem späten Start, könnte die Mango Preise im November sprengen.



Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet