Schmackhafter Investment für Obstladen-Ketten

Chinas größte Obstladen-Kette Pagoda sagte am Mittwoch, dass es 400 Millionen Yuan in der A Serien Finanzierung erhalten hatte, dies ist die größte Einzelfinanzierung, die im einheimischen Obstketteneinzelhandel sichergestellt wurde.

Tiantu Capital, welches sich auf Konsumgüter Investments spezialisiert hat, investierte 350 Millionen Yuan in diese Finanzierungsrunde und wurde somit zum zweitgrößten Aktionär von Pagoda.

Yu Huiyong, Präsident der Shenzhen-basierten Gemüseladen-Ketten, sagte, dass die Förderung für den Lieferkettenaufbau und Optimierung, der bildung des IT-Teams und die Schaffung von mehr Geschäften in der gesamten Nation.

"Wir werden nächstes Jahr 600 neue Geschäfte hinzufügen und ab 2017 wird die Anzahl der Geschäfte nicht weniger als 1000 jedes Jahre sein", erklärte Yu.

Gegründet im Jahr 2001, hat Pagoda mehr als 1200 Läden in 19 Städte weltweit eröffnet. Derzeit hat der Jahresumsatz 2 Billionen Yuan überschritten.

"Nächstes Jahr werden wir uns auf Beijing und im Folgejahr auf Nanjing konzentrieren. Die neueröffneten Läden werden die 100 in Beijing im nächsten Jahr übertreffen", berichtet Yu.

Yu fügte noch hinzu, dass das Unternehmen das Offline-Geschäft erweitern und einen Lieferkettenservice für E-Commerce Plattformen anbieten wird. "Online Expansion wird ebenfalls einer der wichtigen Entwicklungsschritte in der Zukunft sein. Wir werden zu ein Lieferkettenanbieter werden und unsere Zusammenarbeit mit Frischobst E-Commerce Plattform stärken."

Quelle: chinadaily.com.cn

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet