Die Kürbissaison beginnt im Rheinland!

In diesen Tagen beginnt im Rheinland die Ernte auf den Kürbisfeldern. Hokkaido, Spaghetti-Kürbis und natürlich auch Zierkürbisse werden jetzt frisch geerntet wieder angeboten. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn hin.


Foto: Sabine Weis

Mittlerweile gibt es im Rheinland richtige Kürbisspezialisten, die Dutzende verschiedener Sorten in ihren Betrieben anbauen. Von klein bis groß, von weiß über gelb, orange bis grün, rund, oval oder länglich: Bei Kürbissen ist der Farben- und Formenvielfalt (fast) keine Grenze gesetzt. Jährlich kommen neue Sorten auf den Markt. Als Speisekürbis besonders beliebt ist die Sorte Hokkaido, die ungeschält verzehrt werden kann. Andere Speisekürbis-Sorten müssen vor dem Verzehr geschält werden.

Kürbisse sind ursprünglich ausschließlich in Amerika beheimatet. Sie werden jedoch heute weltweit in den warmen Gebieten kultiviert. Im deutschen Raum sind in den letzten Jahren die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten neu entdeckt worden.


Quelle: www.rlv.de

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet