Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Dole Food CEO müssen 148 Millionen Dollar zahlen

Ein Richter von Delaware veranlasste den 92-jährigen Dole Food CEO David Murdock und einen früheren Top Leutnant eine Summe von 148 Millionen Dollar für den Schaden, der durch die Directors und Aktionäre in dem Verkauf, der das Unternehmen im Jahr 2013 privatisierte, entstand.

Der Richter sagte, dass der Milliardär, zusammen mit dem früheren Dole Präsident und Chief Operating Officer C. Michael Carter, die Treuhändlerpflichten der Loyalität mit einem 1.2 Millionen Dollar-Cash-Kauf, der den Obst-und-Gemüse-Gigant in Murdocks Hände gegeben hat, gebrochen habe.

Vize-Kanzler Travis Laster merkte an, dass das Board-Komitee in der Lage war, die Zwei-Mann „Machenschaften“ zu übergehen, verhandelte und einen Anstieg in Murdocks eigentlichen 12 Dollar pro Anteil zu einem Dealpreis von 13,50 Dollar, welches 50,9 Prozent Zustimmung der Aktionäre erhielt, erreichte.

„Aber was das Komitee nicht übergehen konnte, was die Wahl der Anteilseigner nicht saubermachen konnte, und was auch der scheinbar faire Preis nicht verbergen konnte, ist der Betrug“ schrieb Laster, dessen Schadensersatz einen immensen Wert von 2.74 Dollar pro Aktie erreichte.

Morgan Evans, Pressesprecherin von Dole Food, erklärte, dass das Unternehmen kein Kommentar zu dieser Entscheidung abgibt.

Quelle: newsobserver.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet