Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

In- und Auslandsabsatz der Lebensmittelproduktion wächst

Die Ernährungsindustrie erwirtschaftete im Juni 2015 14,2 Mrd. Euro Umsatz. Dies berichtet die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) in ihrem aktuellen Konjunkturreport.

Damit konnte zum Ende des ersten Halbjahres ein mengenmäßiges Plus von +1,5% im Vergleich zum Vorjahresmonat erreicht werden. Aufgrund sinkender Absatzpreise im In- und Ausland mit jeweils -2,6%, ging der Umsatz wertmäßig jedoch um -1,1% zurück. Auch die Lebensmittelproduktion entwickelte sich im Juni 2015 rückläufig, der Produktionsindex sank abzüglich von Kalender- und Saisoneffekten um -2,3%. Im Lebensmittelexport konnte die Ausfuhrmenge um +3,0% und der Ausfuhrwert um +0,3% im Vorjahresvergleich gesteigert werden.

Insgesamt wurden Lebensmittel im Wert von 4,5 Mrd. Euro im Ausland abgesetzt. Das Auslandsgeschäft trug damit wesentlich zu der positiven Umsatzentwicklung im Juni bei. Der stagnierende Inlandsmarkt, Schwankungen im Exportgeschäft, hohe Produktionskosten und mehr internationaler Wettbewerb setzen Erträge und Arbeitsplätze der Ernährungsindustrie erheblich unter Druck und begründen weitere Konsolidierungstendenzen am Markt.

Weitere Informationen unter: www.bve-online.de

Quelle: www.bve-online.de

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet