Einzigartiger Tütenpusher und Tütenpositionierer

Neue Maschine für ganze Verpackungslinie designt

Individuelle Lösungen und Einfachheit sind unabdingbare Dinge für Manter in der Lieferung und Installation seiner Verpackungslinien. Zwei Beispiele dafür sind der einzigartige Pusher und Positioner. Der Pusher stellt das korrekte Lesen der Label sicher, während der Positioner bequem Tüten in allen Größen auf ein Band stellt, on der richtigen Position, um die Palletieranlage zu befüllen. 

Manter wurde letztens die Ehre zuteil, gefragt zu werden, ob sie zwei neue Maschinen designen, für ein Projekt, dass eine ganze Verpackungslinie in Deutschland beinhaltet. Das Projekt verlangt zwei individuelle Maschinen, die in der Lage sind, Tüten unterschiedlicher Größen korrekt zu positionieren, für weitere Prozesse entlang der Verpackungslinie. 



Labels zeigen nach oben 
Die erste Maschine, die Manter entwickelt hat, war der Pusher. Diese Maschine platziert Tüten, die von einem vertikalen Füller und der Siegelmaschine so gefüllt werden, dass alle Tüten so positioniert sind, dass die Label nach oben zeigen. Das ermöglicht es, dass das Label auf der Tüte sowie der Plastikkiste zur selben Zeit gescannt werden. Zwei Modelle dieser Maschine sind entwickelt worden, eine die in der Lage ist, 30 Tüten in der Minute zu verarbeiten und eine weitere die bis zu 60 Tüten in der Minute abfertigt. Dadurch hat Manter zwei hochfunktionsfähige Maschine zu seinem Sortiment hinzugefügt. Der zusätzliche Vorteil eines Schiebers ist, dass er einen Arbeitsplatz spart und den konstanten Fluss an Tüten zu den Roboter Palettieranalgen sicherstellt. Mehr noch, die Maschinen sind in der Lage, die benötigte Kapazität zu bestimmen. Sie sind zudem einfach in das Betriebssystem einer Verpackungslinie einzugliedern. 



Komfortabel arrangiert
Die zweite Maschine, die Manter für seinen deutschen Kunden entwickelt hat, war der Positioner. Drop Systeme, die in der Lage sind, 25 Kilo Netze, die von „Netzen-von-der-Rolle“ Maschinen für die Stapelung in Palleterieanlagen/Robotern zu positionieren, sind seit Jahren auf dem Markt erhältlich. Jedoch wurde bisher kein System entwickelt, dass in der Lage ist kleine 2,5 und 5 Kilo Netze zu verarbeiten. Das hat sich nun geändert. Dieser Postioner wird als Ergänzung zu dem automatischen Füller genutzt und kann alle Tütengrößen verarbeiten und komfortabel positionieren. Die Position ist dann etabliert und sobald ein leerer Platz auf dem darunterliegenden Förderband erkannt wird, wird die Tüte dort automatisch platziert. Beide, der Pusher und der Positioner, wurden als Ergänzung zu der vollautomatischen Verpackungslinie des deutschen Kunden entwickelt. Sie können aber auch für andere Kunden hergestellt werden. 

Für weitere Informationen:
Marcel Oldenziel
Manter International
Tel : +31 591 62 63 00
Email: m.oldenziel@manter.com
www.manter.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet