Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

USA: Gut 40 Prozent der Landwirte nutzen Computer für Betrieb

Die Nutzung von Computern und Internet gehört in den Vereinigten Staaten immer mehr zum landwirtschaftlichen Geschäftsalltag. Das geht aus einer Umfrage des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) hervor.

Demnach verfügten zuletzt 70 % der befragten Farmer über einen Internetzugang, verglichen mit 67 % im Jahr 2013 und 62 % im Jahr 2011 .Dabei holt die mobile Datenverbindung gegenüber der festnetzgestützten Leitung langsam auf. Generell auf einen Computer zurückgreifen konnten zum Zeitpunkt der Erhebung fast drei Viertel aller landwirtschaftlichen Betriebe; dieser Anteil erhöhte sich seit 2011 um 8 Prozentpunkte.

Gleichzeitig wuchs der Anteil der amerikanischen Landwirte, die den Computer auch betrieblich nutzen, und zwar von 37 % im Jahr 2011 auf 43 % in diesem Jahr. Spitzenreiter unter den US-Bundesstaaten, in denen Computer fest zum landwirtschaftlichen Geschäft gehören, sind laut USDA New Hampshire, New Jersey und Wyoming. Hier bestätigten bis zu 64 % der befragten Landwirte die betriebliche IT-Nutzung. Dagegen befanden sich Arizona und South Carolina mit jeweils 32 % auf den hinteren Plätzen.

Zugenommen hat auch die Nutzung des Internets für Bestellungen. Rund jeder fünfte der Umfrageteilnehmer kaufte in diesem Jahr Betriebs- und Produktionsmittel online; 2011 hatte dieser Anteil erst bei 14 % gelegen. Auch das Onlinemarketing gewinnt für die landwirtschaftlichen Betriebe langsam, aber stetig an Bedeutung: So stieg der betreffende Nutzeranteil dem US-Agrarressort zufolge seit 2011 um 4 Prozentpunkte auf nunmehr 16 %.

Quelle: www.bauernzeitung.ch

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet