Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Marktinformation Ost

Kartoffelpreise Ostdeutschland 33. KW

Die Erzeugerpreise für Speisefrühkartoffeln haben bei ruhiger Marktlage zur Vorwoche deutlich nachgegeben. Derzeit werden für vorwiegend festkochende Sortentypen 19 bis 20 EUR/dt und für festkochende und mehligkochende Sorten 21 bis 22 EUR/dt franko genannt. Gebietsweise werden weitere Preissenkungen erwartet. Nicht überall stehen bereits alle Sortentypen aus heimischem Anbau zur Verfügung. Mit den offerierten Qualitäten sind die Packer zufrieden. In der Direktvermarktung liegen die Preise zwischen 0,60 und 1,00 EUR/kg.

Während sich auf den leichten Standorten das Roden der Frühen unproblematisch gestaltet, sind in besonders trockengeschädigten Regionen mit schweren Böden nur Rodungen unter entsprechender Beregnung möglich. Im Demminer Raum (MV) und im Fläming erbrachten erste Partien gerodeter Gala durchschnittliche Erträge mit einem hohen Übergrößenanteil. In der Börde wird hingegen von unterdurchschnittlichen Erträgen berichtet. Infolge der langanhaltenden Trockenheit haben die Pflanzen einen geringeren Knolenansatz und weniger Kartoffeln ausgebildet. Es bestehen Befürchtungen, dass Anschlusssorten zu viel Stärke einlagern. Auch wird ein hoher Anteil Übergrößen erwartet. Proberodungen zeigen, dass der Übergrößenanteil späterer Sorten jetzt schon bei 30 % liegt.

Der Übergang zu den Anschlusssorten erfolgt in diesem Jahr nur langsam, da die die Knollen noch sehr klein sind. Bei den derzeit herrschenden warmen Temperaturen schreitet die Abreife späterer Sorten unerwünscht rasch voran. In der Küstenregion werden Anschlusssorten durch Beregnung grün gehalten, um das Wachstum der Knollen zu forcieren.

Pfanni deckt seit letzter Woche den bestehenden Bedarf aus regionaler Vertragsware. Ab kommender Woche wird auch die Stärkefabrik beliefert.

Schälkartoffelproduzenten versorgen sich regional zu unveränderten Rohwarepreisen. Es wird teils nur für den notwendigen Bedarf geordert, da die Knollen bei den warmen Temperaturen ohne ausreichende Kühlung in der Lager haltung nach wenigen Tagen in Keimstimmung geraten. Die Schälkartoffelpreise bleiben unverändert.

Weitere und detaillierte Preisinformationen entnehmen Sie bitte folgendem Link.

Quelle: www.lallf.de

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet