×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



"Schwieriger Handel durch hohe Preise für Porree"

Auf dem Porree-Markt herrscht schon seit Wochen eine rege Nachfrage und sind die Preise hoch. "Es gibt genug Volumen. An jedem Markttag werden ca. 400 Tonnen verhandelt. Es besteht eine gute Nachfrage von verschiedenen Kunden aus Europa. Für Produzenten ist es also eine prima Marktsituation. Für Händler ist es jedoch recht schwer Handel zu betreiben, da Kunden wegen des Preises regelmäßig zurückhaltend sind', erzählt Guy de Meyer von Demargro.



Vorsichtig herantasten
Seiner Ansicht nach sind die Preise bereits seit Dezember hoch. "Unterschiedliche Händler finden den Porree zu teuer. Darum ist es schwer einzuschätzen, wieviel man als Händler einkaufen muss. Es ist nicht praktisch, um viel Vorrat zu haben, wenn die Preise sinken. Aber zu wenig haben, geht auch nicht. Es ist also schwierig einzuschätzen und jeden Tag muss man sich vorsichtig herantasten."

Wie es sich in den kommenden Wochen entwickeln wird, ist schwer zu sagen. Guy sagt, daß die Wettervorhersage Winterwetter voraussagt, das wird den Markt für Porree sicherlich beeinflussen. "Wenn es in ganz Europa kälter wird, dann wird die Nachfrage noch mehr steigen. Wie der Preis sich dann entwickelt, bleibt abzuwarten. Ein noch höherer Preis wird den Handel noch schwieriger machen." 

Für mehr Informationen:
Guy de Meyer
Demargro BVBA
Tombrugstraat 11
8850   Ardooie, 
Belgien
Tel: +32  51 74 70 75
Fax:+32 51 74 58 11
www.demargro.be

Erscheinungsdatum: 11.01.2017

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

23.06.2017 2016 wurden 337ha Tomaten unter Glas angebaut
23.06.2017 Elfjähriger baut Chilischoten an
23.06.2017 ''Schneiden mit Wasser verlängert die Haltbarkeit des Porrees''
23.06.2017 "O&G-Sektor verpasst Chancen, die Big-Food Unternehmen ergreifen"
23.06.2017 Knoblauchsektor beeinflusst Preissturz in China
23.06.2017 "Hülsenfrüchte sind unglaublich vielseitig"
22.06.2017 Gilad lanciert Eigenmarke: Chili Festival
22.06.2017 Erntestart der Spreewaldgurken - hoher Ertrag erwartet
22.06.2017 Italien: Premium Karotten überqueren die Grenze
21.06.2017 "Bei hohen Temperaturen steigt die Nachfrage nach Salat schlagartig"
21.06.2017 Die Saison des Kürbis der Scafati hat begonnen
21.06.2017 Australische Erzeuger sehen erste Erfolge bei Brokkoli-Grünkohl-Hybrid
20.06.2017 Specialty's bekommen Flächenzuwachs im belgischem Gewächshaus-Anbau
20.06.2017 Resultate Spargelbetriebe stark abhängig von Produktionsspitzen
20.06.2017 Foodbloggern Tomaten näher bringen
19.06.2017 Stabiles Exportvolumen an griechischem Spargel für deutschen Markt
19.06.2017 Brokkoli wurde zum Lieblingsgemüse Großbritanniens gewählt
16.06.2017 Krisen in Griechenland steigern Importe von ägytpischem Knoblauch
16.06.2017 Rijk Zwaan stellt Produktsortiment im Trial Center Tomato vor
16.06.2017 Bauern mit Spargelpreisen unzufrieden