×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

  • Gestern wurden keine Nachrichten veröffentlicht.

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Japaner bieten 751 Mio Euro für Fyffes

Der irische Bananenriese Fyffes erklärt sich mit dem Übernahmeangebot des japanischen Unternehmens Sumitomo einverstanden. Die Geschäftsführungen der Unternehmen stimmten mit der Übernahme überein. Nun sind die Anteilseigner von Fyffes an der Reihe. Der irische Gigant fällt dann in die Hände von Swordus Ireland Holding, einer Tochtergesellschaft von Sumitomo. 

"Wir haben seit langem Respekt vor Fyffes wegen seines guten Rufes und der Marktführerposition," erklärte Hirohiko Imura, vertretender Direktor, Managing Executive Officer von Sumitomo. "Wir sind sehr froh, dass die Geschäftsleitung von Fyffes einstimmig auf unser Angebot für die Anteilseigner reagierten." Es wird ihnen 2,23 Euro pro Anteil geboten. Die Famile McCann ist mit 12 Prozent der größte Anteilseigner. Das Gebot liegt beinahe 50 Prozent höher als die Schlußnotierung vom 8. Dezember. Damit kommt das Angebot auf 751 Mio Euro. 

"Wir sind davon überzeugt, dass diese Transaktion ein attraktiver Vorschlag für unsere Gesellschafter ist," reagierte Davon McCann in einer Mitteilung. "Es kristallisiert den unglaublichen Wert, der in den letzten Jahren durch verschiedene Entwicklungen geschaffen wurde." Bis zu diesem Zeitpunkt hätten sich bereits 27 Prozent der Anteilseigner mit dem Angebot einverstanden erklärt. Die Übernahme soll im ersten Quartal des nächsten Jahres abgeschlossen sein. 

Sumitomo ist ein japanisches Unternehmen, das unter anderem im Bananenanbau in Asien groß ist. Das Unternehmen ist in der letzten Zeit damit beschäftigt, das Portfolio zu erweitern und sich außerhalb des japanischen Marktes zu festigen.

Erscheinungsdatum: 12.12.2016

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

18.08.2017 "Nachfrage nach ägyptischer Süßkartoffel geht los"
18.08.2017 Obstland Dürrweitzschen AG zählt zu „TOP 50“-Unternehmen mit Umweltprogramm
17.08.2017 20 Jahre BioTropic – Bio für eine Welt
16.08.2017 airberlin stellt Insolvenzantrag
15.08.2017 Neues Landgard Logistik- und Distributionszentrum bietet optimale Bedingungen für mehr Effizienz
15.08.2017 HHLA - 9 % mehr Umsatz und starkes Ergebnis im ersten Halbjahr 2017
15.08.2017 7900m2 Betriebsfläche in Poznan (Polen) zu vermieten
14.08.2017 Bayer und SICIT 2000 unterzeichnen exklusive Vertriebsvereinbarung
14.08.2017 ''Daten sind wichtig, denn wir wollen wissen, wie das Produkt ankommt"
11.08.2017 Mindestpreis für Obst- und Gemüse? Ja, aber nur wenn...
10.08.2017 Misson Produce arbeitet mit größtem kolumbianischen Avocado Produzenten zusammen
09.08.2017 Nordfrost: Weitere 80 Mio. Euro Investition in Hafenstandort und Aufbau einer General Cargo Division
09.08.2017 Spanien: "Der Nahe Osten ist als Markt nicht mehr attraktiv."
09.08.2017 The Juicy Group übernimmt den deutschen Betrieb Go Fresh
09.08.2017 ''Bewusst mehrere Absatzkanäle gewählt''
08.08.2017 Bonduelle - Solides Umsatzwachstum im Einklang mit der Jahreszielsetzung
08.08.2017 Grünes Licht für Milliardeninvestition Aldi Nord
08.08.2017 Agri Investment Fund verkauft seinen Anteil in Geenyard
07.08.2017 "Umwelt-Zertifizierung in den südlichen Ländern rasend schnell gekommen"
21.07.2017 Italien: Sweet Berries - eine junge Neugründung von den Pandozzi Brüdern