Neuheit von der LiPa Piantine auf der Sana

Essbare biologische Blüten im Topf: Allergrößte Frische zum Pflücken

Das Konzept ist, nicht nur essbare/ genießbare biologische Blumen anzubieten sondern die ganze Pflanze, die sich bei entsprechender Sorgfalt reproduziert: Allergrößte Frische beim Pflücken, ohne weitere Verpackung oder Material. Am 7.September 2018 wurde das Produkt- essbare biologische Blumen im Topf- auf der Sana, der internationalen Messe für biologische Erzeugnisse, lanciert und hat sofort großen Erfolg verzeichnen können.

Tito Livio, Eigentümer der Li.Pa. Piantine berichtet der FreshPlaza: "Das ist ein unerwartet großer Erfolg. Die Pflanzen werden saisonal entwickelt. Im Winter wird das Veilchen an der Spitze stehen, dann kommt die Primel. Im Frühjahr werden es der Löwenzahn, Nelke und die Neu Guinea sein. Die Erwartungen sind gut, besonders nach der guten Produktion in diesem Jahr."

Stefano Goia, Titio Livio und Davide Paiatto von der LiPa Piantine.

"Der Geschmack von Löwenzahn gleicht dem des Radicchios aus Chioggia, der von der Dianthus ist süß und die Neu Guinea ist ein wenig sauer. Das Veilchen lässt an Blattsalat denken. Eine tolle Geschmackserfahrung."

Die Töpfe mit den Pflanzen sind für den nationalen als auch für den ausländischen Markt gedacht. Ziel für die essbaren Blüten ist das spezialisierte Geschäft.

Der biologische Aspekt weitet sich zukünftig auch auf die Verpackung aus. "Es wird biologisch abbaubares Papier benutzt. Der Plastiktopf aus PET könnte noch entwickelt werden. Problem dabei ist, dass ein biologische abbaubarer Topf keine Kultivierung von 2-3 Monaten gewährleistet. An einer Lösung dafür wird noch gearbeitet."


Das Unternehmen war eine Idee von Tito Livio und Davide Paiatto in 1994. Heute können sie sich glücklich schätzen, die Produktion sowie den Ausbau der Strukturen kontinuierlich vergrößert zu haben.

"Unser Slogan lautet: Mehr Qualität, größere Auswahl, mehr Service, alles wird mit größter Sorgfalt ausgeführt. Aktuell arbeiten wir auf zwei Produktionsflächen mit einer Gesamtfläche von 25.000 m², mit einem Außenbereich und auch in beheizten Treibhäusern. In 2015 haben wir eine Anlage gefertigt, die mit Biomasse für die Erwärmung der Strukturen, und so für eine Verringerung der verschmutzenden Ausstöße in die Atmosphäre sorgt."

Aus Respekt zur Umwelt und einer vermehrten Anfrage durch die Kunden hat das Unternehmen 2016 den Beginn der biologischen Produktion von zertifizierten Gemüsepflanzen verkündet, da sie die Auszeichnung ITBO005X054001 von der Zertifizierungsstelle BIOS erhielt. So konnte die LiPa die Verunreinigung des Geländes und des Grundwasservorkommens noch weiter verringern, was dem Konzept einer gesunden Ernährung entgegenkommt. 2016 wurde auch ein Telematik- internes System installiert, um so die Nachvollziehbarkeit aller Produktionen in realer Zeit garantieren zu können.

Kontakt:
Tito Livio e Paiatto Davide
LiPa Piantine
Via G. Leopardi, 317
37043 Menà di Castagnaro (VR)
Tel.: +39 (0)442 96206

Erscheinungsdatum :



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2018