Cartomat präsentiert neue Verpackungslösung auf Potato Europe

''CartoPaper ist die nachhaltige Kartoffelverpackung für Großabpacker''

Verpackungshersteller cartoMat mit Sitz in Willich wird cartoPaper, eine bahnbrechende Verpackungslösung für Kartoffeln,auf der anstehenden Potato Europe in Bockerode präsentieren. Die 100% recycelbare und kompostierbare Monoverpackung (zertifiziert) aus Papier von der Rolle ist einsetzbar auf allen vertikal arbeitenden, herkömmlichen Schlauchbeutel-Maschinen. Die hohe Taktzahl von per Minute macht die CartoPaper zu einer interessanten Lösung für Großabpacker, behauptet Sprecherin Cornelia Grips der cartomat Willich GmbH.



Kapazitätserhöhung
Die großen Abpackbetriebe arbeiten heutzutage mit den sogenannten Carry-Fresh-Linien, hochwertige Maschinen auf welchen täglich große Mengen Kartoffeln massenhaft in Säcken verpackt werden. Die bisherigen Verpackungslösungen in Bioqualität schaffen im Durchschnitt eine Taktzahl von ca. 3 bis 4 Beutel per Minute. ''Mit der cartoPaper wird die Kapazität der Maschinen auf bis zu 20 Beutel per Minute erheblich erhöht. Die Abpacker können die herkömmlichen Maschinen entweder optimieren oder ggf. in eine neue Linie investieren'', so Frau Grips.



Sichtbarkeit am POS
Darüber hinaus sorgen die Lochstanzen in den Säcken für eine gute Durchlüftung und ein optimales Kleinklima innerhalb in der Verpackung. Die Haltbarkeit der Kartoffel wird somit verbessert sowie die optimale Sichtbarkeit des Produktes. Dies sei heutzutage ein wichtiger Vorteil am POS (Point-of-Sale) bzw. im Supermarktregal, weil der Endverbraucher gerne sieht was man kauft und Transparenz somit gewährleistet wird. ''Unsere Lösung kommt genau am richtigen Zeitpunkt'', erwähnt Frau Grips. ''Die Discounter haben gerade die Vorgaben eine nachhaltige Produktverpackung anzubieten, nur das Produkt an sich fehlt noch.'' 

Vielfache Einheiten
Weitere Vorteile der cartoPaper seien die einfache Bedruckbarkeit des Papiers sowie der Verkaufsband der die Kartoffeln gegen Schmutzrückständen schützt. Nicht zuletzt seien die verschiedene Verpackungseinheiten jedoch ein wichtiges Verkaufsargument, bestätigt Frau Grips. ''Wir haben Säcke von 1-1,5-2 und 2,5 Kg. im Programm. Auch 500 Gramm haben wir bereits verkauft. Außer Kartoffeln eignet die cartoPaper sich auch für die Verpackung von Knoblauch, Nüssen und Zwiebeln. Nach den bisherigen vielversprechenden Ergebnissen untersuchen wir die Möglichkeiten für übriges Obst und Gemüse. Das wird also der nächste Schritt.''


Flexodruck aller Art
Die cartomat Willich GmbH hat sich seit der Gründung 1976 völlig auf den Flexodruck auf Folien zur Produktion von Labeln und Banderolen in unterschiedlichen Branchen spezialisiert. 2007 teilte die Firma sich in zwei eigenständige Betriebe auf: Cartomat Schiefbahn GmbH und cartomat Willich GmbH. Die Stärken erstrecken sich von der Vielfalt der Produktionsmöglichkeiten bis hin zur Eigenentwicklung für individuelle Kundenanforderungen. Für die Vermarktung in den Benelux-Ländern arbeitet das Unternehmen eng mit den niederländischen Lieferanten Van der Windt mit Sitz im Gewerbegebiet Westland zusammen.

Weitere Informationen:
cartomat Willich GmbH
Gewerbepark Stahlwerk Becker
Schmelzerstraße 9, 47877 Willich
Telefon 0049 - (0)2154 - 818855
Telefax 0049 - (0)2154 - 818871

Erscheinungsdatum :
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2018