Marokko: Zitrusfrucht Exporte bringen jährlich 3 Milliarden Dirham

Zitrusfrüchte spielen in der marokkanischen Wirtschaft eine enorm wichtige Rolle, da sie eine essentielle Quelle der ausländischen Währung sind. Mit einem Wert von schätzungsweise 3 Milliarden MAD (274 Millionen Euro) pro Jahr, haben die marokkanischen Zitrusfrüchte ein jährliches Output von 500.000 Tonnen erreicht.

Marokko exportiert 80 Prozent seiner Zitrusfrüchte nach Russland und in die EU. Die übrigen 20 Prozent werden nach Nordamerika und in den Mittleren Osten geliefert.

Im Laufe des letzten Jahrzehnts ist der marokkanische Zitrusfrucht Sektor deutlich gewachsen, da neue Beerensorten hinzukamen. Dadurch diversifizierte sich das Zitrusfrucht Angebot weltweit und die Vermarktungsphasen wurden flexibler.

In Marokko wachsen viele verschiedene Zitrusfrucht Sorten, drei Gruppen dominieren jedoch ganz klar: Klementinen mit 35 Prozent, Maroc-late mit 21 Prozent und Navels mit 18 Prozent.

Moroccoworldnews.com zufolge sind dies die wichtigsten Anbauregionen für Zitrusfrüchte: Souss Massa im Süden, Gharb im Nordwesten, Moulouya im zentralen Atlasgebiet, Tadla in Zentralmarokko und El Haouz nahe Marrakesch.

Erscheinungsdatum :



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2018