Erzeugergenossenschaft: ''Ausfälle von ca. 30 Prozent bei frühen Holunderbeeren''

Wetterkapriolen führen zu großen Problemen und Sachschäden in der Steiermark

Erzeuger in der bedeutenden Anbauregion Steiermark haben derzeit große Probleme wegen der extremen Wetterlage in Zentral-Österreich. Nach wochenlanger Hitze kam es in den letzten Wochen auch vereinzelt zum Schlagregen und Hagel. Insgesamt werden die finanziellen Schäden für die dortige Landwirtschaft auf ca. 1.750.000 Euro beziffert. Auch im Obst & Gemüsebau seien die Folgen der Wetterkapriolen spürbar, wie eine kleine Umfrage darstellt. 


Frühe Holunderbeeren: Einbuße von bis zu 30 Prozent

'30 Prozent nicht vermarktungsfähig'
Aktuell ist es weiterhin sehr heiß bzw. kontinuierlich über 30 Grad in der Steiermark, bestätigt Herr Ing. Stefan Lampl, Geschäftsführer der Steirischen Beerenobstgenossenschaft mit Sitz in Lieboch. Manchmal kommt es auch zu heftigem Schlagregen wie am vergangenen Dienstag der Fall war. ''Da hat die Hagelabwehr glücklicherweise ziemlich gut funktioniert. Wir erwarten allerdings am Wochenende wiederum Regen und da müssen wir mal schauen wie es ausfällt.'' 

Die Genossenschaft hat sich vorrangig auf die Erzeugung von Holunderbeeren spezialisiert, deren Ernte aktuell im vollem Gange ist. ''Bei den Frühsorten deren Ernte wir kürzlich abgeschlossen haben, hat der Starkregen immer wieder zu Problemen geführt. Das heißt, dass ein wesentlicher Teil der Ernte überhaupt nicht mehr vermarktungsfähig war und die Ausfälle wurden auf 30 Prozent beziffert. Es ist derzeit noch ungewiss, wie die Wetterlage sich bis nächste Woche, beim Startschuß der Haupternte, weiterentwickeln wird. Wir gehen momentan davon aus, dass der Schaden bei den Hauptsorten noch nicht groß ist.''



Vorläufige Normalisierung
Vorläufig hat die Wettersituation sich einigermaßen stabilisiert bei einer normalen Temperatur von ca. 22 Grad, bestätigt ein Obst- und Gemüsehändler aus St. Ruprecht an der Raab am Freitagmorgen. Stellenweise ist jedoch bereits am Nachmittag sowie am Samstag wiederum Schauer und Gewitter angesagt. 

Weitere Informationen:
Steirische Beerenobstgenossenschaft eGen
GF: Ing. Stefan Lampl
Hans-Thalhammerstraße 28
8501 Lieboch / Steiermark / Austria
Telefon: +43 3136 62 002


Erscheinungsdatum :
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2018