×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

  • Gestern wurden keine Nachrichten veröffentlicht.

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Frühlingszwiebeln werden immer bekannter

AGF-online in den Niederlanden denkt, dass Frühlingszwiebeln am besten auf deutschem Boden wachsen. Die Produktion in den Niederlanden ist auf ein Minimum zurückgegangen. Es ist nicht nur so, dass der sandige und lehmige niederländische Boden nicht optimal für die Produktion von Frühlingszwiebeln ist, auch die hohen Arbeitskosten spielen eine Rolle und das ist ein wichtiger Faktor. Der Anbau von Frühlingszwiebeln erfordert viele Arbeitskräfte. Jede Zwiebel muss von Hand gesäubert und gebündelt werden.

AGF-online, vorher bekannt als Van Der Mey Barendrecht, liefert das ganze Jahr über Frühlingszwiebeln. "Wir importieren viele unserer Produkte aus Belgien, Deutschland und Ägypten", sagt Angelique van der Mey. "In Deutschland ist der Boden beispielsweise viel besser und die Löhne sind niedriger. Die Verkäufe in den Niederlanden sind anders als in Deutschland. Hier haben wir viel mehr Verkaufsoptionen und alles ist näher beieinander. Jedes Dorf hat einen Lebensmittelhändler und einen Großhändler, der die Produkte ebenfalls verkaufen kann. Auch die Entfernungen sind größer, sodass die Kosten höher sind."



Angelique hat beobachtet, dass Frühlingszwiebeln immer bekannter werden. "Mehr und mehr Supermärkte verkaufen sie. Frühlingszwiebeln sehen auf den Tellern nicht nur hübsch aus, sie werten das Essen auch geschmacklich auf." Auch die Caterer wissen, wie man das Gemüse am besten einsetzt. Neben Kräutern sind die Zwiebeln ein gutes Gewürz für jedes Gericht.

Großartige Saison
Die Saison war bisher sehr gut, so Angelique. "Die Frühlingszwiebeln wachsen während des warmen Frühlings besonders schnell. Vergangenen Winter hatten wir nicht viel Frost. Es war etwa zwei oder drei Wochen lang kalt, aber den restlichen Winter über war es nicht so schlimm. Das Produkt wurde kaum beschädigt, deswegen ist das Angebot nun gut."

Während der Wintermonate, liefert AGF-online überwiegend ägyptische und zum Teil auch italienische Frühlingszwiebeln. "Wir haben im letzten Jahr mit dem direkten Import aus Ägypten begonnen. Die Früglingszwiebeln kommen direkt von Ägypten nach Deutschland. Hier werden sie ausgepackt, gesäubert und, falls nötig, gekürzt. Dann werden sie neu verpackt."



Bis Weihnachten
Die Saison für deutsche Frühlingszwiebeln beginnt Mitte März mit Winterzwiebeln, die unter Plastik angebaut werden. "Dann geht die Ernte weiter, solange Qualität und Nachfrage gut sind. Da die Zwiebeln viel Wärme und Licht benötigen, endet die Saison für gewöhnlich im September oder Oktober. Einmal hatten wir aber ein Jahr, als es in Deutschland keinen Frost gab, während das Angebot aus anderen Ländern sehr klein war und keine gute Qualität hatte. In diesem Jahr ging die deutsche Saison bis drei Tage vor Weihnachten."

Der niederländische Großhändler hat sich kürzlich in AGF-online umbenannt. "Wir müssen uns noch daran gewöhnen", sagt Angelique. Ihr Vater hat das Unternehmen 1996 gegründet. Zu der Zeit verkaufte er überwiegend verschiedene Salatsorten. 2003 wurde der Fokus dann auf Deutschland gelegt. Der Import von Frühlingszwiebeln und Karotten kam hinzu. Inzwischen hat das Unternehmen ein großes Sortiment, es reicht von Blumenkohl über Zucchinis bis hin zu Lauch und Chicoree. Zu den Kunden des Großhändlers gehören neben Supermarktketten, anderen Großhändlern und Caterern auch Unternehmen aus der Verarbeitungsindustrie.

Sind Frühlingszwiebeln und Winterzwiebeln ein und dasselbe Produkt? Oder unterscheiden sie sich voneinander? Maurice Deben von Bejo Zaden hat die Antwort zu der Frage. "Die Sorten unterscheiden sich aufgrund der eigentlichen Zwiebel. Das Produkt, das wir als Winterzwiebel in den Läden kaufen können ist die Allium Fistulosum. Diese Zwiebel hat einen geraden Stiel. Die Frühlingszwiebel, oder auch Allium Cepa, erkennt man an der Zwiebel am unteren Ende des Stiels. Dann gibt es noch die Allium Cepa Fistulosum und andere Zwischenversionen. Diese Sorten haben eine Zwiebel, aber keine sehr große."

Für weitere Informationen: 
AGF-online
Angelique van der Mey

Bejo Zaden
Maurice Deben

Erscheinungsdatum: 06.08.2018

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

14.08.2018 Ukrainische Zwiebelexporte gehen stark zurück
20.07.2018 30 Prozent weniger Zwiebeln in Tropea
19.07.2018 Knappes Zwiebelangebot, Karottenmarkt bleibt stabil
12.07.2018 "Möglicherweise das Gegenteil zum vorigen Zwiebeljahr"
10.07.2018 "Wieder ein Exportrekord an Zwiebeln, aber zweite Hälfte der Saison kein guter Preis"
06.07.2018 Nachbarhilfe Lamb Weston Meijer und Wiskerke Onions spart jährlichen Verbrauch von 300 Haushalten ein
25.06.2018 Preisanstieg lässt Zwiebelexporte schwächeln