Spezialisierter Importeur aus Lenningen startet die Saison

''Israelische Anbaufläche für Mango wächst jährlich''

Die übergroße Mehrheit der Exoten werden derzeit aus Südamerika bezogen: es gibt jedoch auch einige alternative Herkünfte wie zum Beispiel Israel. Die dortigen Produzenten haben sich in den letzten Jahren zunehmend auf den Anbau hochwertiger Mangos spezialisiert, die mittlerweile auch in West-Europa an Bekanntheit gewinnen. Diese Woche werden die ersten Partien Flugmangos der Sorte Aya in Deutschland begrüßt, so Raimund Dieterich, Geschäftsführer der Firma Israel-Spezialitäten GmbH mit Sitz in Lenningen.



Die Aya-Varietät ist die früheste Sorte aus israelischem Anbau und unterscheidet sich durch einen aromatischen Geschmack und fruchtig orangenes Fruchtfleisch. ''Unsere Mango-Saison geht nun bis Oktober und es gibt je nach Saisonverlauf viele verschiedene Sorten'', teilt Herr Dieterich mit. ''Die Ernteprognosen sind bisher relativ gut. Zudem bemerken wir, dass die Bedeutung von Mangos allmählich steigt und die Anbaufläche entsprechend ausdehnt. Der Anbau von Pomelos ist dahingegen deutlich minimiert, unter anderem wegen der Präsenz von chinesischen Erzeugnissen.''



'Rote Sweety'
Außer Mangos sei Israel mittlerweile auch bekannt wegen dem Anbau hochwertiger Orangen. Auch Herr Dieterich schaut zurück auf eine erfolgreiche Saison welche zu Ostern beendet wurde. ''Die Bedeutung von Orri-Clementinen nimmt deutlich Fahrt auf. Meines Erachtens gibt es allerdings noch Potenzial im israelischen Anbau: die Jaffa-Orangen könnte man beispielsweise noch in mehreren Sorten anbieten wie beispielsweise die Cara Cara und Valencia Late. Das würden die Endverbraucher sicherlich auch gerne kaufen.''


Die Israelier seien dennoch bereits dabei, ihr Produktportfolio zu erweitern und neue Varietäten im Anbau zu erproben. Herr Dieterich nennt die rotfleischige Sweetie-Frucht als Beispiel. ''Die Kreuzung zwischen Orange und Pomelo wird normalerweise nur grün oder gelb angeboten. Letztes Jahr haben unsere Erzeuger es allerdings geschafft, eine rotfleischige Sorte anzubauen, die außerdem deutlich größer ist als die üblichen Varietäten. Dieses Jahr steht auch wieder eine interessante Sortimentserweiterung bevor: denn ab Ende dieses Monats treffen die Bio-Limetten aus Israel ein.''



Vegane Kundschaft
Seit nun mehr als 10 Jahren bietet Raimund Dieterich seinen Kunden eine breite Auswahl an israelischen Lebensmitteln sowie übrigen Produkten. Mit dem Online-Geschäft bzw. Versandhandel geht er direkt an den Endverbraucher. Außer Zitrus und Exoten sind die Datteln nach wie vor mit Abstand das bedeutendste Umsatzstandbein im Fruchtbereich. Die Kundschaft der Firma besteht sowohl aus Freunden Israels bis hin zu 100 Prozent veganen Endverbrauchern.



Weitere Informationen:
Israel Spezialitäten
GF: Raimund Dieterich
Weilerstrasse 18
73252 Lenningen (Hochwang)
Tel.: 07026-7079
Fax: 07026-81160

Erscheinungsdatum :
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2018