×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

  • Gestern wurden keine Nachrichten veröffentlicht.

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Alto Adige: Gute Spargelsaison, mehr als 62 Tonnen Produkt

Es wurden mehr als 62.500 Kg an Spargel produziert, und doch ist das zu wenig: Die Saison 2018 des Spargels ist beendet. Der Spargel der Marke Qualität Alto Adige stammt aus Terlano und Umgebung. Per Hand werden die Stangen täglich frisch gestochen und kommen innerhalb der nächsten 2 Stunden bei der Cantina di Terlano in Kühlzellen an. Diese Jahr wurde ab April geerntet und im Mai geendet, bei sehr gutem Resultat aber auch mit einigen Schwierigkeiten.

"Zu Beginn der Saison konnte die hohe Nachfrage nicht erfüllt werden. Anfangs hatten wir täglich 600Kg an Ernte, was für die Osterperiode nicht ausreichend ist. Die niedrigen Temperaturen sind verantwortlich für die späte Reifung des Spargels. Dank der sommerlichen Temperaturen im April konnten die Anbauer die gesamte Ernte beenden ohne weitere wetterbedingten unvorhersehbaren Ereignisse. Es wurden insgesamt ca 62.500 Kg an Spargel geerntet," bestätigt Alexander Höller, Verantwortlicher des Spargelsektors der Cantina di Terlano.    


Die Spargel der Marke Alto Adige, bekannt unter Margarete, werden auf ca 10 Hektar Fläche einer Kooperativen von 16 Bauern aus Terlano angebaut. Das Gelände ist sandig und Humus reich, Eigenschaften, die für eine schnelle Erwärmung der Erde sorgen und einen geraden Wachstum der Stangen garantiert. 

Der Anbau, auf kleiner Skala, unterstreicht die Qualität und den charakteristischen Geschmack des Gemüses. Durch Deckplanen können die Anbauer die Temperatur auf den Feldern regulieren und die hohe Qualität der Ernte einhalten. Wöchentliche Treffen der Mitglieder der Kooperative, Informationsprozesse und gezielte Beratung garantieren eine Verbesserung der Anbautechniken. 

Erscheinungsdatum: 13.06.2018

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

21.06.2018 Wie Holländische Auberginen deutsche Feinschmecker überzeugen
21.06.2018 Gurkenpreise sinken drastisch
21.06.2018 Grillieren mit Schweizer Pilzen
20.06.2018 ''Die Zeit der großen Gewinne im Spargelbereich ist vorbei''
20.06.2018 Erzeuger entlang der Donau pflanzen ihren saisonalen Freilandporree
19.06.2018 Warmer Mai führt zu großen Erntemengen und zu Qualitätsproblemen
19.06.2018 Unica Fresh produziert exklusiv die süßeste Mini Pflaumen-Rispentomten
19.06.2018 USA: Mann findet 12-Pfund Pilz
18.06.2018 Nachhaltigkeit, Storytelling und Differenzierung prägen den europäischen Tomatensektor
18.06.2018 Fliegendes Gewächshaus aus Bremen startet ins All
18.06.2018 Spanien: Ende der kanarischen Tomatensaison mit niedrigeren Exporten
15.06.2018 Rekordtemperaturen, hohe Erntemengen und tiefe Durchschnittspreise
15.06.2018 ''Mühseliger Tomatenmarkt, doch Licht am Ende des Tunnels''
14.06.2018 Das Saisonende des Spargel rückt zusehends näher
14.06.2018 "WM Tomaten-Aktion kommt in Deutschland gut an"
14.06.2018 Norwegische Gurken schneiden gut ab
12.06.2018 Spargelbauern in Niederösterreich werden die Saison eine Woche eher abschließen
12.06.2018 Warmes Wetter bringt großes Angebot & niedrige Preise in Polen
11.06.2018 WM-Genuss in den deutschen Gemüse-Regalen
11.06.2018 Größere Nachfrage nach lokalem Gemüse