×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

  • Gestern wurden keine Nachrichten veröffentlicht.

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Präsident der Landwirtschafskammer besucht Kirschenproduzent
"Heimische Kirschen werden nach den höchsten ökologischen Standards erzeugt"

n ganz Burgenland findet zurzeit die Kirschenhaupternte statt. Besonders viele Kirschbäume gibt es in der Region Leithaberg (Genussregion Leithaberger Edelkirsche), im Raum Wiesen-Forchtenstein-Marz, in Horitschon und in vielen Gemeinden des Mittel- und Südburgenlandes.

Die Hauptkirschensorten im Burgenland sind Bigarreau Moreau, Bigarreau Burlat, Summit, Samba, Sabrina, Carmen und verschiedene Herzkirschensorten.

v.l.n.r.: Präsident DI Niki Berlakovich  Julia Kohlmann (= Tochter von Karin und Emmerich Kohlmann)  Emmerich Kohlmann und DI Katharina Thrackl. Foto: Bgld. Landwirtschaftskammer/ Leitgeb

Primär sind Kirschbäume auf Streuobstwiesen zu finden. Einige Obstbauern produzieren Kirschen in eigenen Anlagen. So auch die Obstbauern und Erzeuger von hochqualitativen Edelbränden Karin und Emmerich Kohlmann aus Horitschon, welchen der Präsident der Burgenländischen Landwirtschaftskammer Dipl.-Ing. Niki Berlakovich heute bei der Erntearbeit einen Besuch abstattete, um sich über die Qualitäten und Erntemengen sowie die Preis- und Marktsituation bei Kirschen zu informieren.

Zum Schutz vor Hagelschlägen hat der Betrieb Kohlmann die Kirschplantage vollständig eingenetzt. Wichtig ist das Netz aber auch gegen Vogelfraß und die Kirschfruchtfliege. Auf dem Netz sind auch Folienstreifen aufgenäht, die verhindern, dass die Kirschen durch Regen nass werden und dadurch aufplatzen. Um möglichst gleich große Kirschen zu bekommen, wird die Anlage vor der Ernte ausgedünnt. Bei der Produktionsmethode des Betriebes Kohlmann kann fast zur Gänze auf Pflanzenschutzmaßnahmen verzichtet werden und die hochqualitativen Kirschen kommen nach kurzen Transportwegen frisch in den Lebensmittelhandel.

Da im Lebensmittelhandel Kirschen aus heimischer Produktion mit ausländischer Ware in starker Konkurrenz stehen, appelliert Präsident Berlakovich an die Konsumenten beim Kauf im Supermarkt inländischem Obst den Vorzug zu geben. „Heimische Kirschen werden nach den höchsten ökologischen Standards erzeugt und stechen mit Frische und hervorragendem Geschmack hervor“, so Berlakovich.

Quelle: LKO Burgenland

Erscheinungsdatum: 13.06.2018

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

22.06.2018 Vorster Obstbauer bewässert seine Erdbeeren mit Technik aus Israel
22.06.2018 Apfellagerstände auf unterstem Niveau, Importe steigen
22.06.2018 Himbeeren ergänzen Erdbeerangebot
22.06.2018 Stabile Preise und verbleibende Vorräte für polnische Apfelbauern
22.06.2018 Neue Rhabarbersorte in Großbritannien mit einem Namen versehen
22.06.2018 ''Solch große Nachfrage nach Importäpfeln haben wir noch nie erlebt''
22.06.2018 Mexikanische Blaubeeren sind von den auferlegten Zöllen der USA nicht betroffen
22.06.2018 Früher Beginn der Heidelbeersaison zwingt Polen auf einen kompetitiven Markt
22.06.2018 Norweger importieren mehr Erdbeeren als sie selbst anbauen
22.06.2018 Lücke in der Zufuhr von Erdbeeren aber die Nachfrage ist auch etwas geringer
21.06.2018 Es kam viel Bewegung in den Kirschmarkt
21.06.2018 Erdbeeren: Regen schränkte Verfügbarkeit erstklassiger Ware ein
21.06.2018 Drohnen bestäuben Apfelobstgarten
21.06.2018 Aprikosenernte in Niederösterreich um zwei Wochen früher als in anderen Jahren
21.06.2018 Vorgezogener Saisonbeginn für die Trauben aus Bari
21.06.2018 Chinas Apfelexport nach Indien noch immer unter Druck
21.06.2018 "Die aktuelle Blaubeerproduktion hat uns überrascht"
21.06.2018 S.P.O. Zentrum und seine flachen Pfirsiche für den Kenner
21.06.2018 Erdbeerernte mit norwegischem Roboter
20.06.2018 Sonne sorgt für frühen Saisonsstart der Sommerfrüchte