×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

  • Gestern wurden keine Nachrichten veröffentlicht.

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Erster Lidl-Nachhaltigkeitsbericht:
Unternehmen treibt umfassendes Nachhaltigkeitsprogramm entlang gesamter Wertschöpfungskette voran

Mit dem gestern veröffentlichten ersten Nachhaltigkeitsbericht baut Lidl Deutschland sein Ziel, mehr Transparenz zu zeigen und Nachhaltigkeit noch stärker in Geschäftsprozesse einfließen zu lassen, weiter aus. Antrieb des nachhaltigen Handelns ist das Verantwortungsbewusstsein gegenüber Millionen Kunden, den rund 79.000 Mitarbeitern, den Geschäftspartnern, der Umwelt sowie der Gesellschaft. "Mit unserem ersten Nachhaltigkeitsbericht wollen wir unsere Leistungen, Maßnahmen und Ziele gebündelt messbar und für jeden einsehbar machen", erklärt Dr. Carolyn Hutter, Leiterin CSR/Nachhaltigkeit bei Lidl Deutschland. "Zudem treiben uns der Dialog mit den Stakeholdern sowie neue Themen und Herausforderungen an, Bestehendes zu hinterfragen und uns ständig weiterzuentwickeln."


Erster Lidl-Nachhaltigkeitsbericht: Unternehmen treibt umfassendes Nachhaltigkeitsprogramm entlang gesamter Wertschöpfungskette voran - Bild:  "obs/LIDL/Lidl"

Managemententscheidungen entlang der vier Wertschöpfungsstufen
Das Nachhaltigkeitsprogramm umfasst konkrete Ziele und Maßnahmen entlang der für den Lebensmitteleinzelhändler relevanten vier Wertschöpfungsstufen: "Rohstoffe und Landwirtschaft", "Lieferkette und Verarbeitung", "Betrieb und Prozesse" sowie "Kunden und Gesellschaft". "Uns ist es wichtig, die gesamte Liefer- und Wertschöpfungskette aktiv einzubinden, Managemententscheidungen danach auszurichten sowie langfristige Programme und Projekte mit messbaren Zielen erfolgreich umzusetzen", ergänzt Hutter.

Quelle: ots/Lidl

Erscheinungsdatum: 12.06.2018

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

22.06.2018 Schweizer kaufen immer mehr im Ausland ein
20.06.2018 ''Rewe verdient noch kein Geld im Internet''
19.06.2018 Mit bunter Papiertasche Kinderhilfsprojekte unterstützen
19.06.2018 Rewe verdient noch kein Geld im Internet
15.06.2018 50 Prozent der Onlineshops in Deutschland liefert auch Frische
01.06.2018 Ekelfund in Tiefkühlerdbeeren von Aldi Süd
31.05.2018 Großzügig gestalteter Obst- und Gemüsebereich kommt bei Kunden gut an
31.05.2018 Interessante Fachvorträge, persönliche Gespräche und spannende Einblicke in die Zukunft des Online-Handels
29.05.2018 SPAR lanciert neue Eigenmarke "Fresh to go"
29.05.2018 Auchan entwickelt „Keine Pestizidrückstände“- Sortiment
28.05.2018 Dänische Supermarktkette Rema 1000 verkauft krummes Gemüse
25.05.2018 "Um eine Marke zu kreieren, reicht es nicht eine Vignette auf ein Produkt zu kleben"
24.05.2018 'Gutes aus Deutschland' mit Ursprung Neuseeland
23.05.2018 Waitrose will neue vegane Abteilung eröffnen
22.05.2018 Edeka Minden-Hannover blickt auf gutes Jahr zurück
22.05.2018 Discounter baut gesundes O & G-Markenprogramm immer weiter aus
22.05.2018 Fruit Day organisiert "City Farm Healthy Vegetable Collection" Gemeinschaftsaktivität in Shanghai
18.05.2018 Polen: Carrefour arbeitet an Lebensmitteltransition, unterschreibt ersten 'Erzeugervertrag'
17.05.2018 Tiefkühltragetaschen aus Recyclingmaterial
17.05.2018 Innerhalb von 2 Jahren öffnen 80 neue Verkaufspunkte von Lidl