×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

  • Gestern wurden keine Nachrichten veröffentlicht.

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



China: "Das derzeitige Überangebot an Knoblauchexporten wird sich hoffentlich 2019 ändern"

Knoblauch ist eines der wichtigsten landwirtschaftlichen Produkte Chinas. China macht 70-80% des weltweiten Knoblauchexports aus. Chinesischer Knoblauch dem ausländischem Knoblauch sowohl in der Quantität also auch in der Qualität überlegen. Das Exportvolumen von chinesischem Knoblauch wächst weiter, genauso wie seine Popularität auf ausländischen Märkten.


Chinesischer Knoblauch


Knoblauchplantage

Der chinesische Knoblauchexport litt 2016 unter hohen Preisen. Das Exportvolumen und der Exportpreis gingen beide zurück. Der Exportmarkt erholte sich im Jahr 2017 allmählich und das Exportvolumen stieg rasant an.


Chinesischer Knoblauch


Knochlauchplantage

Das Produktionsvolumen ging in diesem Jahr aufgrund weit verbreiteter Pflanzenkrankheiten und Insekten stark zurück. Dies ist jedoch ein jährliches Phänomen. Der Einfluss von Pflanzenkrankheiten und Insektenplage ist in diesem Jahr relativ gering. Der Exporthandel leidet immer noch unter einem Überangebot. Der Grund für diese Situation ist das kontinuierliche Wachstum der Fläche für Knoblauchplantagen. Die Preise für Knoblauch waren in den letzten Jahren hoch, so dass viele Bauern beschlossen, ihre Knoblauchplantage zu erweitern, wodurch das Produktionsvolumen natürlich zunahm. Jedoch wird die Situation für 2019 so eingeschätzt, dass sich die Bedingungen, dass das Angebot die Nachfrage übersteigt, ändern.

Erscheinungsdatum: 16.05.2018

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

18.05.2018 Zu wenig Erntehelfer in Österreich
18.05.2018 Rheinländische Freiland Salaternte begonnen
18.05.2018 Tomaten und Kartoffeln sind meist importiertes Gemüse der EU
18.05.2018 Weltweite Spargelproduktion: Komplementarietät für mehr Wettbewerb
18.05.2018 Großes Geschäft mit kleinem Gewächshausgemüse
18.05.2018 Großhandelspreise für Spargel und Tomaten sinken
17.05.2018 Heimisches Gurkenangebot dominiert derzeit
17.05.2018 Gurkenpreise in Polen deutlich unter der Vorjahreshöhe
17.05.2018 Die Hälfte der niederländischen Produktion von Gewächshausgemüse geht nach Deutschland und Großbritannien
17.05.2018 "Wir schwimmen nicht mit dem Strom des Sektors"
17.05.2018 „Der Exportpreis von Knoblauch ist um etwa 50% gesunken, verglichen mit dem Vorjahr"
16.05.2018 "Der Verbraucher entdeckt den süßen Spitzpaprika nun wirklich."
16.05.2018 Rewe Group: Beifall für italienische Lieferanten
16.05.2018 LEH steht kurz vor dem Umstieg auf heimischen Blumenkohl
15.05.2018 Salate jetzt aus Bio-Vermehrung verfügbar
15.05.2018 Trotz der Salatkultur muss neues Grüngemüse graduell eingeführt werden
15.05.2018 "Dieses Jahr werden wir französischen Knoblauch länger anbieten"
14.05.2018 Spargel - Preisschwankungen normal
14.05.2018 Wichtigkeit des heimischen und belgischen Blumenkohls wuchs an
14.05.2018 Landwirte im Rheinland starten ihre Salatsaison