×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

  • Gestern wurden keine Nachrichten veröffentlicht.

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Japan: Okayama Forscher behauptet nicht-tropische Bananen seien ein Erfolg

Die Bananen, die in der Präfektur Okayama angebaut werden, wo die Temperaturen im Winter unter Null fallen, erregen Aufmerksamkeit im In- und Ausland. Nach rund 40 Jahren Forschung entwickelte Setsuzo Tanaka, der keine bäuerlichen Erfahrungen hatte, eine Methode, mit der Bananen kaltes Wetter überleben konnten. Seine Arbeit ermöglicht den Anbau der Früchte außerhalb tropischer oder subtropischer Regionen.

Benannt Monge, was im Okayama-Dialekt "Super" bedeutet, wurde die Banane auf Basis des Gros Michel entwickelt, einer Sorte, die bis vor etwa 50 Jahren weltweit weit verbreitet war. Monge-Bananen sind sehr gefragt, obwohl eine Schachtel mit drei Bananen zu einem hohen Preis von 4.860¥ (37€) verkauft wird. Obwohl die Preise jetzt hoch sind, gewinnt die Pestizid-freie Frucht Popularität für ihren reichen und süßen Geschmack und essbare Haut.

Tanaka brachte zuerst Bananenpflanzen aus Okinawa und pflanzte sie in einem Gewächshaus, das von einem Heizgerät erwärmt wurde, aber die Pflanzen überlebten nicht. Dann dachte er, wenn er eine Bananenpflanze in eine Umgebung bringt, in der die Temperatur langsam sinken würde, könnte er Bananenpflanzen die Fähigkeit verleihen, sich an kaltes Wetter anzupassen.


Nach mehreren Fehlversuchen probierte er Teile der Pflanzen in einer speziellen Flüssigkeit einzutauchen und sie langsam einzufrieren, indem er die Temperatur eines Gefrierschranks über sechs Monate schrittweise auf minus 60 Grad Celsius senkte.

Laut
japantimes.co.jp konnten die Pflanzen, die dieses Einfrierverfahren durchliefen, wachsen. Tatsächlich fand er heraus, dass sie schneller wachsen als typische Bananen und dass mehr Früchte in kürzerer Zeit geerntet werden können. Er sagte, dass die Methode bei anderen tropischen Pflanzen, wie Kaffeebohnen und Papayas, auch angewendet werden könnte und dass die Pflanzen weitgehend ohne Pestizide angebaut werden könnten. Tanakas Bananen können im Freien angebaut werden, aber er bevorzugt das Gewächshaus, um sie vor Taifunen zu schützen. Tanaka hat im Jahr 2015 ein Unternehmen gegründet und im letzten Jahr mit der Serienproduktion begonnen.

Erscheinungsdatum: 15.05.2018

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

07.05.2018 Kleine, bewegliche Mostereien am erfolgreichsten
02.05.2018 Belgisches Catering konzentriert sich auf mehr Erfahrung
25.04.2018 Fokus auf Innovationen beim Convenience-Gemüse
18.04.2018 Grüne Säfte erleben derzeit einen wahren Boom
17.04.2018 Innerhalb von drei Stunden vom Feld bis in den Tiefkühler
05.04.2018 Strategien zur Optimierung der Wassernutzung in der Freshcut Verarbeitungsindustrie
03.04.2018 Crown Food Europe öffnet neue Verarbeitungsanlage in Ungarn