×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

  • Gestern wurden keine Nachrichten veröffentlicht.

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Sonderausstellung zeigt Entwicklung des Obst- und Gemüseanbaus
Renaissance der alten Varietäten im Gartenbaumuseum

Pflanzen aus verschiedenen Regionen in Deutschland werden während einer Sonderausstellung des Deutschen Gartenbaumuseums in Erfurt gezeigt. Zugleich mit der historischen Entwicklung des Gemüse- und Obstanbaus wird dargestellt, wie die einst traditionell angebauten Arten und Sorten besonders für den heutigen regionalen Anbau geeignet sind. 

Schatzsuche
In der neuen Sonderausstellung wird der Besucher auf eine Schatzsuche mitgenommen. Zu finden ist die unerhörte Vielfalt der in unseren Breiten im Freiland kultivierbaren Obst- und Gemüsearten. Diese ist viel größer, als das unser heutiges Marktangebot erwarten lässt. Diverse Arten und Sorten wurden in vergangenen Zeiten in Deutschland angebaut, später aber aus verschiedenen Gründen verdrängt. 



Der Verlust dieses Schatzes wiegt schwer, denn mit ihm verschwindet genetische Vielfalt, in diesem Fall Kulturpflanzen mit Eigenschaften, die über Jahrhunderte von Menschen gezielt entwickelt wurden. Darüber hinaus geht auch der Reichtum an kulinarischem Geschmack und regional gewachsener Esskultur verloren. Es ist eine Eigenart dieses Schatzes der Vielfalt von Obst und Gemüse, dass der beste Weg ihn zu bewahren, seine kontinuierliche Nutzung ist. 

Bundesgartenschau Heilbronn
In den kommenden Jahren wird die Ausstellung immer an anderen Orten zu sehen sein. 2019 wandert sie auf das Gelände der Bundesgartenschau Heilbronn und kann dort über die gesamte Veranstaltungsdauer hinweg, vom 17. April bis 6. Oktober, besichtigt werden.

Quelle: Deutsches Gartenbaumuseum Erfurt

Weitere Informationen:

Erscheinungsdatum: 08.05.2018

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

17.08.2018 Gemüseproduzent Wolfgang Steiner neues Gesicht der Rewe-Kampagne in Bayern
17.08.2018 Bahnbrechende Innovationen in der Lebensmittelproduktion in Sicht
17.08.2018 Schweizer Gemüsegärtner der Zukunft messen sich in verschiedenen Disziplinen
17.08.2018 Was 'ne Melone!
16.08.2018 Apfel verrät die Machenschaften eines mutmaßlichen Diebes
16.08.2018 Vergessene Früchte im Dresdener Obstgarten
16.08.2018 USA: Baseballtrainer nutzt Salat um sich während des Spiels abzukühlen
16.08.2018 Karotten können Beton härter machen
15.08.2018 Lecker: Geräucherte Wassermelone sieht aus wie Schinken
15.08.2018 Kokainfund im Wert von 5 Mio. Euro im Saarlander Großhandel
15.08.2018 "Schäufele-Eis": Kulinarische Kuriositäten
13.08.2018 Kiwis, Persimonen und Birnen mit der blossen Hand schälen
13.08.2018 Neue Blumenkohlsorte lanciert
13.08.2018 "Komische, neue Früchte kommen bald in die Läden"
08.08.2018 Lebende Gummibären aus Salat rollen aus dem 3D-Drucker
19.07.2018 Neue wissenschaftliche Instrumente helfen Kirschzüchtern dabei die optimale Zeit zu bestimmen
17.07.2018 Mit 3D-Foodprinting Lebensmittelverschwendung entgegenwirken?
16.07.2018 Nachhaltige Microgreens im Herzen Zürichs
11.07.2018 Wasserlose Toilette aus Pilzen
03.07.2018 Die Plantagen-Revolution, über die Bauern auf der ganzen Welt staunen