Neue, indische Technologie soll Haltbarkeit von Obst und Gemüse verlängern

Das Indische Institut für Himalaya Bio-Ressource Technologie (IHBT), ein CSIR Zentrum bei Palmpur, hat eine Technologie vorgestellt, die den Akteuren im Hortikultur Geschäft helfen und die Art, wie Leute in Indien Snacks essen, für immer verändern kann.

Der Leiter des IHBT, Dr. Sanjay Kumar, sagte, dass diese Technologie zum ersten Mal in Indien vorstellt werde. "Wir haben die Technologie an die Bedürfnisse des Obst- und Gemüsemarkts des Landes angepasst." Er fügte außerdem dazu, dass die Technologie so funktioniere, dass viele verderbliche Obst- und Gemüseprodukte bis zu sechs Monate länger haltbar gemacht werden können.

Durch die neue Technologie wird das Obst oder Gemüse so weit heruntergekühlt, bis ihr Wassergehalt kristallisiert werde. Das kristallisierte Wasser kann dann aus dem Obst und Gemüse entfernt werden. Dadurch wird das Gewicht der Produkte um zwei Prozent reduziert. Allerdings liegt der Nährstoffverlust dabei bei maximal 10 Prozent, so Dr. Sanjay Kumar.

tribuneindia.com zufolge sagte der Leiter des IHBT, dass selbst nach der Entfernung des Wassergehalts der Geschmack des Obsts und Gemüses erhalten bliebe. Die Haltbarkeit der Produkte könne um bis zu sechs Monate verlängert werden und die Nährstoffe würden dabei erhalten bleiben. Er sagte außerdem, dass der Vorteil dieser Technologie sei, dass das Obst und Gemüse auch wieder in seine ursprüngliche Form zurückversetzt werden könne, falls jemand dies wünsche.

Erscheinungsdatum :



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2018