Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -im letzten Monat

Top 5 -letzte Woche

Verpacken oder nicht?

Nachhaltige Verpackungslösungen noch immer heikles Thema

Einzelne Früchte in Plastik seien heutzutage keine Ausnahme im Supermarktregal. Die Produktion von Plastik-Verpackungsmaterialen wie Folien, Tragetaschen und Pullkisten habe einen entsprechenden Energie- und Ressourcenverbrauch und demzufolge auch eine Problematik bei der Entsorgung. In Deutschland wird so viel Verpackungsabfall verursacht wie sonst nirgendwo in Europa, behauptet Philipp Sommer, stellv. Leiter für Kreislaufwirtschaft bei der DUH (Deutsche Umwelthilfe). Doch gebe es heutzutage eine allmähliche Tendenz in Richtung nachhaltige Verpackungslösungen, wie eine Umfrage unter Händlern darstellt.

Das wichtigste Argument der Plastikhersteller sei die Haltbarkeit der Ware und somit die Verringerung der Lebensmittelverschwendung. Denn während sich der Verbrauch von Plastikverpackungen in den letzten 10 Jahren etwa um ein Drittel erhöhte, habe sich die Lebensmittelverschwendung gleichzeitig verschlimmert, behauptet Sommer. ''Es ist immer noch so, dass von den aufwändig hergestellten Lebensmitteln am Ende nur etwa zwei Drittel auf unserem Teller landet und ein Drittel in der Tonne. Dabei müssten Obst und Gemüse teilweise überhaupt nicht verpackt werden und auf Seiten der Getränke gibt es längst umweltschonende Mehrweg-Alternativen.''



Umweltschonende Alternative
Doch auch im Fruchthandel seien die umweltschonenden Alternativen im Kommen, bestätigt Christa Kühling - Geschäftsführerin der gleichnamigen Großhandlung mit Sitz in Emstek. Sie nennt Schalen aus Holzschliff für Beerenobst als entsprechendes Beispiel. ''Aber auch Holzschalen - Kleinverpackungen ganz aus Holz - werden immer mehr nachgefragt. Bei den Großverpackungen werden Pappsteigen viel angefragt, vor allem jetzt aktuell beim Spargel.''

Neue Mehrweg-Alternativen werden bereits erprobt mit dem Zweck eine perfekte Ökobilanz zu erreichen, sowie auch im Bereich der Tragetaschen. Der Anteil von Papiertaschen nimmt zum Beispiel deutlich zu, obwohl der Preis bis viermal so hoch ist wie die plastik Äquivalent. Die perfekte Lösung soll eine gute Preis-Leistungsgrad haben und etwa viermal wiederverwendet werden können. Kühling: ''Aktuell haben wir beispielsweise Tragetaschen aus Kartoffel- und Maisstärke im Programm. Die befinden sich aber noch im Probelauf.''

Weitere Informationen:
Kühling Fruchthandel KG
Nordallee 11, 49685 Emstek-Drantum
Telefon: 04473-92774-0
Telefax: 04473-92774-29


Erscheinungsdatum :
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2018