×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Nationale Universität von Singapur
Wissenschaftler offenbaren neue Technik, die Biotreibstoff aus Pilzabfall macht

Forscher der National University of Singapore haben einen revolutionären Weg gefunden, Pilzabfälle in Biokraftstoffe umzuwandeln. Trotz gegenteiligen Behauptungen, ist Biotreibstoff, der normalerweise auf Nahrungspflanzen beruht, im Hinblick auf die Umwelt oft zerstörerischer als hilfreich. Diese neue Technik könnte das durch Energiegewinnung im Prozess der Pilzkultivierung ändern. Forscher erklärten wie Thermoanaerobacterium thermosaccharolyticum (TG57), ein häufiges bakterielles Nebenprodukt der Pilzkultivierung, isoliert und benutzt werden kann, um pflanzliche Zellulose in Biobutanol umzuwandeln. Biobutanol ist ein Biotreibstoff, der von Fahrzeugen verwendet werden kann, die entworfen wurden, um mit Benzin zu fahren.

Inhabitat.com beschreibt wie der TG57-Bakterienstamm, zuerst identifiziert im Jahr 2015, in verschiedenen Formen kultiviert worden ist, um die Fähigkeit zu analysieren, Biotreibstoff auf eine nachhaltigere Art zu erzeugen. "Die Produktion von Biotreibstoffe mit Nicht-Nahrungsrohstoffen kann die Nachhaltigkeit verbessern und Kosten reduzieren," sagte Forscher He Jianzhong Silicon Republic. "In unserer Studie demonstrierten wir eine neuartige Methode, mit der man Zellulose unter Verwendung des neuen TG57-Stamms direkt in Biobutanol umwandeln kann. Dies ist ein größerer Durchbruch im Metabolic Engineering und zeigt einen Grundlagenmeilenstein in nachhaltiger und kosten-effektiver Produktion von erneuerbaren Biotreibstoffen und Chemikalien.”



Erscheinungsdatum: 16.04.2018

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

20.04.2018 Größter biologischer Baumfruchtproduzent in der VS muss $95.000 zahlen
20.04.2018 Polizisten verhaften Straßenverkäuferin nach in Gemüse gefundenem Kokain
20.04.2018 Dänische Verbraucher reduzierten Lebensmittelabfälle in 6 Jahren um 14.000 Tonnen
19.04.2018 Kreative Karte der Auswanderer
19.04.2018 Kanada ist einer der größten Lebensmittelverschwender auf dem Planeten
18.04.2018 Trinkwasser-Initiative verheerender als Freihandel
18.04.2018 Wo leben die reichsten Menschen der Welt?
18.04.2018 Brite verurteilt wegen Verleumdung einer thailändischen Obstfabrik
18.04.2018 Worüber handelt sich Ihre Nationalhymne?
18.04.2018 Sainz behauptet, dass 'vergiftete' Banane Schuld war an seinem Zustand in Melbourne verursachte
17.04.2018 Traubenerzeuger Jakov Dulcich in Delano erschossen
17.04.2018 Großhandelspreise Obst, Gemüse und Kartoffeln mit 2,3 Prozent gestiegen
13.04.2018 Taiwan: Philanthropischer Gemüsehändler Chen Shu-chu setzt sich zur Ruhe
13.04.2018 Armenien: Exportmengen von Obst und Gemüse nehmen zu
13.04.2018 Neue Rekordmarke von 46,3 kg Pro-Kopf-Verbrauch
12.04.2018 Moldawien stimmt mit den EU-Qualitätskontrollstandards für Obst und Gemüse überein
11.04.2018 Ist der O&G-Sektor bereit für das Datenschutzgesetz?
11.04.2018 "Kinder kennen den Unterschied zwischen echten Erdbeeren und dem Aroma nicht"
11.04.2018 Weniger Möhrenfliegen durch Klimaerwärmung
10.04.2018 „Verschwendung von hässlichem Obst und Gemüse zu vermeiden, ist nicht nur ethisch, sondern auch ein ressourcenschonendes Thema“