×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Neu gegründete GmbH vermarktet arabische Erzeugnisse exklusiv
Ab Februar Datteln in Bio-Qualität aus dem Nahen Osten erhältlich

Die notarielle Beurkundung der Mekka Dattel GmbH mit Hauptsitz in Köln ist am vergangenen Dienstag offiziell bestätigt worden. Der Vertrieb mit Hauptsitz in Köln importiert ihre biologisch erzeugte Datteln ausschließlich aus der Provinz Mekka in Saudi-Arabien. Nach den heutigen Angaben werden die erste Erzeugnisse ab Februar nach Europa verschifft und vermarktet.

Die jährlich limitierten Dattelerträge in der Region Mekka beläuft sich in den ersten vier Jahren auf max. 3.000 Tonnen. Die ebenfalls neulich gegründete saudische Exportfirma Alotaibi & Ebel Dates bekommt davon einen vertraglich gesicherten Anteil von 50 Prozent für die exklusive Vermarktung innerhalb der Europäischen Union. Wegen dem strengen Verbot von Pflanzenschutz- und Hilfsmitteln während der Produktion seien die Erzeugnisse rein biologisch, versichert Mario Ebel - Firmengründer und geschäftsführender Gesellschafter der GmbH. ''Wir streben die Umsetzung eines Biozertifikates im Laufe der nächsten Wochen an.''


Geschäftspartner Scheik Khalaf ibn Abd al-Aziz Alotaibi und Mario Ebel

Heiliges Produkt
Wegen der Herkunft der Datteln sowie der großen Beliebtheit unter Bürgern mit arabischen Wurzeln glaube Herr Ebel und sein arabischer Geschäftspartner Scheik Khalaf ibn Abd al-Aziz Alotaibi an eine erfolgreiche Lancierung der exklusiven Datteln. Mit dem stetigen Zuwachs der nord-afrikanischen und arabischen Bevölkerung habe auch der Dattelkonsum laut Herrn Ebel ein großes Potenzial. Dies wird von den Absatzzahlen bestätigt. Denn weltweit wurden 2016 mehr als 6,42 Millionen Tonnen Datteln hergestellt, das sind 29 Prozent mehr Datteln als vor zehn Jahren. In der Europäischen Union - dem wertmäßig größten und mengenmäßig drittgrößten Dattelimporteur der Welt - kaufen die Franzosen die meisten Datteln auf, sie führten 2016 mit 25.606 Tonnen etwa 31 Prozent der EU-Importe ein.


Die heutige Packstation in der Provinz Mekka

Deutsche kennen Datteln z.B. als Weihnachtsartikel, aber für Muslime seien sie ein heiliges Produkt. Die Exklusivität der Ware ist aber auch ein wichtiger Punkt. Ebel: ''Im Laufe der Jahre haben Datteln aus u.a. Tunesien und Algerien sich auf Grund des Preises in Europa durchgesetzt, obwohl die arabischen Produkte qualitativ besser sind.'' 
Vertraglich wird nur die Hälfte des lokalen Ertrages in Mekka nach Europa verschifft. Diese limierten Mengen entsprechen etwa 10 Prozent des gesamten Marktes in Deutschland, bestätigt Herr Ebel. Ab Februar 2019 wird die Mekka GmbH die ersten Partien auf den Markt bringen. 


Die Plantage der saudi-arabischen Produzenten

Exotische Erzeugnisse
Mario Ebel kümmert sich bereits seit vielen Jahren um die europäische Vermarktung exotischer Erzeugnisse. Denn er ist auch Firmengründer und Mitinhaber der Hylea Foods AG, Handelspartner der bolivianischen Paranüsse. Nach den ersten indirekten Kontakten mit Exportern wurde Herr Ebel während einer Reise von 10 Tagen quer durch Saudi-Arbabien vom Vermarktungsprojekt begeistert und erfolgte die Entscheidung zur Firmengründung. Zielgruppe der Mekka GmbH sind hauptsächlich Konsumenten mit ausländischen Wurzeln. Auf Grund dessen sollen die Datteln Anfang Juni zu Ramadan verstärkt im Rohstoffhandel platziert werden. 

Weitere Informationen:
MEKKA Dattel GmbH
Geschäftsführung: Mario Ebel
Wiesenweg 40, 51147 Köln
Büro:  +49 (0) 2203 – 59 12 477

Die Firmenseite ist zur Zeit noch im Aufbau und wird innerhalb von vier Wochen lanciert.


Erscheinungsdatum: 22.03.2018
Autor: Hugo Huijbers
Copyright: www.freshplaza.de

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

20.07.2018 Der Basar von Tabriz, exotischer Handelsknotenpunkt
29.06.2018 Mit Fruttital Service kann die Kokosnuss genau wie eine Melone geschnitten werden
06.06.2018 Sinkende Preise zu Beginn der Nusszeit
29.05.2018 "Einfluss Ramadan auf Verkauf von Datteln ist geringer aber der Umsatz ist das ganze Jahr steigend
28.05.2018 Exporte von Walnüssen aus der Ukraine im Jahr 2017: 101 Millionen Us-Dollar