×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Großmarkt der Zukunft: Vom Umschlagsplatz zum Food-Hotspot

Die deutschen Frischemärkte sind seit nunmehr 17 Jahren eine feste Größe der Fruit Logistica und zuverlässiger Partner für ihre Gäste. Auf dem GFI-Gemeinschaftsstand bringen sie ihre Kompetenz als moderne, vielseitige und qualitativ hochwertige Drehscheiben für Frischeprodukte zum Ausdruck.


Die Zukunftsfähigkeit der europäischen Großmärkte im Fokus: Uwe Kluge, Geschäfts-bereichsleiter der Großmarkt Bremen GmbH und Vorsitzender des GFI-Vorstands, auf dem Fresh Produce Forum der Fruit Logistica 2018

Uwe Kluge, GFI-Vorstandsvorsitzender und Geschäftsbereichsleiter der Großmarkt Bremen GmbH, zeigte sich auch in diesem Jahr zufrieden mit dem Messeauftritt: „Die Resonanz hat uns wieder einmal gezeigt, wie wichtig unser Stand als Kommunikationsplattform für unsere Großhändler und Importeure ist. Er ist ein echter Marktplatz für ausgiebige Gespräche und Verhandlungen mit Kunden und Lieferanten aus aller Welt.“


Der GFI-Vorstand (v.l.n.r.): Rolf Strobel, Uwe Kluge (Vorsitzender), Peter Joppa und Boris Schwartz

Der GFI-Stand bot erneut zahlreiche zielgruppengerechte Angebote. Die Messebesucher hatten mit dem großen Info-Counter den zentralen Anlaufpunkt für Informationen und Kontakte. Im exklusiven „Partnerbereich“ präsentierte sich die Firma Port International aus Hamburg mit vergrößertem Angebot und sorgte für weitere Frequenz auf dem Stand. Vertreterinnen und Vertreter der Großmärkte aus allen Metropolregionen Deutschlands standen als Ansprechpartner zur Verfügung. Diskutiert wurden wichtige Themen wie zukunftsfähige Marktkonzepte, die Kunden- und  Sortimentsentwicklungen sowie der ungebrochene Trend zu regionalen Produkten.


Der erste Werkleiter der Markthallen München, Axel Markwardt (2.v.l.), eröffnet am 8. Februar die traditionelle Bayerische Brotzeit. Auf seiner rechten Seite: Dr. Peter Sutor (Leitung Institut für Ernährungswirtschaft und Märkte IEM), die Jacqueline Blöckl (bayerische Kartoffelkönigin), Lena Hainzlmair  (Schrobenhausener Spargelkönigin, Georg Hausl (Leitung alp Bayern, Agentur für Lebensmittel Produkte aus Bayern), Boris Schwartz (Zweiter Werkleiter der Markthallen München und GFI-Vorstand)

„Großmarkt der Zukunft“ im Fresh Produce Forum
Anlässlich der Fruit Logistica führte GFI am zweiten Messetag im Fresh Produce Forum eine internationale Themenveranstaltung “Großmarkt 3.0 -  vom Umschlagsplatz zum Food-Hotspot“ durch. Namhafte nationale und internationale Branchenvertreter skizzierten die Herausforderungen und Chancen der europäischen Frischezentren. Das Forum fand eine hohe Resonanz beim Fach-publikum. Am Ende waren sich alle einig: Großmärkte sind wichtiger denn je, um den Bürgerinnen und Bürgern in den Städten eine ausreichende Versorgung mit frischen, vielfältigen und qualitativ hochwertigen Frischeprodukten zu sichern. Sie sind klein- und mittelständisch geprägte urbane Handels- und Logistik-plattformen und für die Kunden aus den Segmente Fachhandel, Wochenmärkte, HoReCa und Großverbraucher - unverzichtbar.

Für weitere Informationen:
www.frischemaerkte.org


Erscheinungsdatum: 20.02.2018

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

23.05.2018 Erdbeeren, Spargel und Steinobst prägen das Geschehen
23.05.2018 Aufstockung im Gewächshaus-Gemüsebereich
23.05.2018 Trotz Dürre sind Feigen besser als im letzten Jahr
22.05.2018 Lokale, sowie exotische Erzeugnisse für die nordeuropäische Frischeversorgung
22.05.2018 ''Tief Bananenmarkt war für jeden eine Überraschung''
22.05.2018 Italien: Sun Island Group verkauft Qualitätsprodukte
18.05.2018 Erdbeeren, Spargel und Steinobst prägen das Geschehen
18.05.2018 LEH-Mitarbeiterin Alina-Kim Steffen trifft Gemüseerzeuger Carsten Knodt
18.05.2018 ''Ideale Plattform für Erzeuger um Produkte innerhalb der Gastronomie zu testen''
16.05.2018 Landfrauen Laichingen zu Besuch bei Monaghan Pilze GmbH
16.05.2018 ''Unterglasprodukte zusammen mit anderen regionalen Erzeugnissen anbieten''
16.05.2018 Bei Cesena Fiere die erste Auflage von International Asparagus Days
15.05.2018 Force Sud feiert, dass sie 20 Jahre im Geschäft sind
15.05.2018 ''Freiland und Unterglasanbau an zwei Standorten kombinieren''
14.05.2018 Grimme startet Produktion in China
14.05.2018 "Stolz auf Papa und Mama"
14.05.2018 Großbrand in der Großmarktstraße von Graz
14.05.2018 Letztjährige Verluste belasten Obstbilanz im ersten Quartal 2018
09.05.2018 In eigener Sache: Feiertage zu Himmelfahrt
09.05.2018 ''Wir wollen bei bestehenden Kunden mehr Produkte hineinbringen''