Peru will in diesem Jahr 25% mehr Bananen exportieren

Der Präsident des nationalen Bananenrats (JNB), Valentin Ruiz Delgado, gab an, dass Peru 10.400 Container Bananen 2018 (das entspricht 200 Container pro Woche) exportieren würde, d.h. 25% mehr als die 8.320 Container, die sie im Vorjahr (160 Container pro Woche) auslieferten.

Laut Ruiz Delgado wäre diese Zunahme durch die Erholung der Bananenplantagen, die vom El Niño betroffen waren, verursacht.

"Die Plantagen erholen sich von den Nachwirkungen des El Niño, welcher Pflanzenstress, Wachstumsverzögerungen, verfrühte Reifung, Wurzelfäule und sogar den Rückgang von Pflanzen verursachte," sagte er.

Er gab auch an, dass die Hauptabsatzmärkte für die peruanischen Bananen unter anderem die Vereinigten Staaten, Deutschland, die Niederlande, Belgien, Russland und Japan waren.

Außerdem sagte er, dass die peruanischen Bananen mehr Märkte in Asien, besonders in China und Taiwan, betreten.

Valentin Ruiz betonte auch, dass das Land die Verfügbarkeit von Wasserressourcen sicherstellen müsste, um den Bananensektor zu entwickeln. Landwirte bewässern ihre Felder alle zwei Monate, aber, wenn sie ihre Produktionserträge würden steigern wollen, müssten sie alle 20 Tage bewässern, sagte er.

"Es gibt Projekte, um die Gegenden, die dem Bananenanbau in Piura gewidmet sind, weiter auszubauen, aber um das zu tun, müssen wir zuerst die Wasserverfügbarkeit sicherstellen," sagte er abschliessend.


Quelle: agraria.pe

Erscheinungsdatum :



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2018