×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

  • Gestern wurden keine Nachrichten veröffentlicht.

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Wenig Bewegung auf dem belgischen Kartoffelmarkt

Voriges Jahr hat der Kartoffelgroßhandel RTL Patat aus Menen den ersten belgischen Kartoffelpool gestartet. In den Niederlanden gibt es dieses Phänomen schon länger. Eigentümer Rik Tanghe erläutert den Stand der Dinge. "Inzwischen haben mehrere Erzeuger sich bei uns angemeldet. Das Ziel ist einen höheren Preis als der durchschnittliche Tagespreis zu schaffen. Das ist in diesem Jahr sehr schwierig wegen des niedrigen Tagespreises und der schwierigen Marktumstände. Ich erhoffe immer noch eine Preisänderung Ende der Saison, namentlich wegen der guten Qualität der Kartoffeln."


In Belgien wird in den letzten Jahren mehr über Vertragsanbau verkauft. Der größte Teil ist für die Industrie bestimmt. Es ist für einen Händler eine beträchtliche Herausforderung, denn man kann den Kontraktpreis kaum übersteigen. Rik: "Es gibt kaum Tageshandel. Es passiert kaum etwas und die meisten Erzeuger warten einfach ab. Ab und zu werden Kartoffeln ausgeführt, sowohl Übersee  als auch innerhalb von Europa. Es handelt sich aber um geringe Mengen."

Neben dem belgischen Standort hat RTL Patat auch einen Standort in Breskens, in den Niederlanden. Dieser Standort hat namentlich Zwiebeln, die für die Ausfuhr bestimmt sind.

Für weitere Informationen:
RTL Patat

Erscheinungsdatum: 12.01.2018

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

19.01.2018 Kartoffelertrag pro Hektar höchster seit 26 Jahren
19.01.2018 Speisekartoffeln: Keine nennenswerten Veränderungen
19.01.2018 Überblick über den europäische Kartoffelmarkt in Kw 3:
18.01.2018 Das Übermaß an Stickstoffdüngung beschleunigt den Zerfall der Kartoffel beim Frittieren
17.01.2018 Kartoffelpreise relativ stabil
16.01.2018 Neue Strategien zur Reduzierung des Solanin- und Chaconingehalts in Kartoffeln
11.01.2018 Speisekartoffeln: Der Markt war reichlich versorgt
10.01.2018 Romain Cools neuer Präsident vom World Potato Congress
09.01.2018 Französische Kartoffelerzeuger sind wütend
08.01.2018 Feiertagsgeschäft sorgte für guten Umsatz
03.01.2018 ''Kartoffeln nicht unter optimalen Bedingungen eingelagert''
21.12.2017 Speisekartoffeln: Das Inland stellte ein reichliches Angebot dar
20.12.2017 Aus Italien kommt die ´goldene Kartoffel´, reich an Vitamin A und E
19.12.2017 Brandenburg erntet 41.500 Tonnen mehr Kartoffeln als im Vorjahr
18.12.2017 Italienische Kartoffeln immer rarer
14.12.2017 Sortiment Speisekartoffeln wird durch heimische Offerten getragen
12.12.2017 Kartoffel-Transporter verunglückt im Landkreis Kelheim
07.12.2017 Speisekartoffeln: Marktversorgung blieb stets umfangreich
06.12.2017 Kartoffeln: Situation in Süditalien nicht positiv
06.12.2017 Erzeugerpreise liegen unverändert auf Vorwochenniveau