×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Übernahme Dole durch Greenyard gescheitert

Die Übernahme der amerikanischen Firma Dole Food durch die belgische Unternehmensgruppe Greenyard ist endgültig abgelehnt worden. Das hat die Firma Greenyard in einer heute erschienen Pressemitteilung bestätigt.


CEO Hein Deprez der Firma Greenyard

CEO Hein Deprez bedauert die gescheiterte Übernahme und teilt mit, dass beide Firmen trotz der guten Verhandlungen nicht zur Übereinstimmung kamen. Laut der belgischen Zeitschrift De Tijd sei Greenyard mit einem Gesamtwert von 1,2 Millarden finanziell nicht in der Lage, die geschätzten 2 Millarden für die Firma Dole zu bezahlen. 

Marktführer
Selber betont Deprez vor allem die Zukunftsfähigkeit der Firma Greenyard als selbständiges Unternehmen. ''Obwohl dieser Zusammenschluss ein wichtiger Meilenstein gewesen wäre, sind wir der Überzeugung, dass Greenyard über eine erfolgreiche Strategie verfügt, um sich desweiteren als Marktführer im Obst-und Gemüsehandel zu etablieren und unsere Gewinnspanne nach wie vor weiter auszudehnen.''

Im letzten Monat sickerte die Information durch, dass Hein Deprez, Eigentümer von Greenyard, und David Murdock, Eigentümer von Dole Foods Company, über eine Übernahme verhandelten. Der belgischen Zeitung 'De Tijd' erklärte er: "Das hat sicher nicht geholfen. Nach einem Informationsleck entstehen oftmals unrealistische Erwartungen."

Dass Murdock auf der Suche nach einem Käufer ist, wurde bereits früher im Jahr 2017 deutlich, als die ersten Schritte für einen erneuten Eintritt an der Börse gesetzt wurden. Quellen zufolge gäbe es mehrere Kandidaten, aber bevorzugte der amerikanische Millardär eine Übernahme durch Greenyard. Das wird auch durch den Kommentar des belgischen Unternehmens in 'De Tijd' deutlich: "Man nehme in Betracht, dass wir uns nicht für eine Übernahme von Dole beworben haben. Dole kam aus eigener Initiative zu uns, um zu verhandeln."

"Obwohl die Übernahme von Dole durch Greenyard ein wichtiger Meilenstein für beide Unternehmen gewesen wäre, sind wir davon überzeugt, dass Greenyard selbst über genug Möglichkeiten verfügt, um das gewinnbringende Wachstum weiterhin zu realisieren und unsere Position als weltweiter Marktführer in Obst und Gemüse zu verstärken," setzt Hein Deprez im Pressebericht fort. "Wir sind uns sicher, dass Greenyard Spitzenreiter im Sektor des Gemüse und Obstes bleibt. Wir werden weiterhin diesen erfolgreichen und ambitieuzen Weg als Marktführer bewandeln und somit mehr Wert für unsere Anteilhaber kreieren."





Erscheinungsdatum: 05.01.2018
Autor: Hugo Huijbers
Copyright: www.freshplaza.de

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

20.04.2018 Exklusive Zusammenarbeit Carrefour und Greenyard
20.04.2018 Starke Umsatzeinbußen im Obstbereich
20.04.2018 Bevorstehende Ernte für Kirschen im Gewächshaus im Norden Italiens
20.04.2018 Herausfordernde Saison für Obstproduktion in Ceres
19.04.2018 Frankreich: "Bio-Sortiment macht uns zu einem One-Stop-Shop"
19.04.2018 Zentrum der Nachhaltigkeit, Schulung von Farmern und dem Anbau großartiger Maracujafrüchte
19.04.2018 Wegweisende erste Anlage zur Trocknung von Früchten in Mosambik
19.04.2018 Lamb Weston / Meijer und Wiskerke Onions bauen eine Restwärmekopplung
18.04.2018 Amazon fresh: Deutsche Konsumenten sind noch skeptisch
18.04.2018 "Kopfsalat hat es immer schwerer"
18.04.2018 "Wir verdienen lieber zehn Cent für zehn Jahre als einen Euro für ein Jahr"
18.04.2018 "Die meisten unserer marokkanischen Trüffel werden nach Katar und Saudi-Arabien exportiert"
17.04.2018 Thurgauer Obstbauern auf Instagram
16.04.2018 „In diesem Sommer werden wir die Kapazität des europäischen Avocado-Marktes sehen“
16.04.2018 Eo Primo Sole setzt auf eine Vergrößerung des nationalen Marktes
16.04.2018 "Steigende Nachfrage nach modularen Wohnungen für Arbeitsmigranten
13.04.2018 1.000 Hektar an Mandarinenplantagen in Uruguay trägt zur internationalen Expansion bei
13.04.2018 The Greenery setzt Gewinnsteigerung in 2017 fort
13.04.2018 Drachenzähne und Orangenraketen
12.04.2018 Lagerhalle der Tobi Seeobst AG kann wieder aufgebaut werden