×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Durchbruch für die O&G-Branche:
"Bezahlbare und vollständig kompostierbare Trays für Obst und Gemüse''

2018: das ist der Moment, um an nachhaltigen Verpackungen zu beginnen. Es gibt keine Ausreden mehr wie 'zu teuer' und 'kein ausreichendes Angebot'. "Wir bringen als Erste in Europa komplett kompostierbare Schalen und Trays für Gemüse und Obst auf den Markt", erzählt Maarten Kimman von Biopack packaging aus Appingedam in den Niederlanden. "Preismäßig sind die gleich teuer wie die Plastikschalen und die Produktionskapazität reicht. Es wird ein Durchbruch stattfinden. Wir werden unsere Kapazität im kommenden Jahr sehr schnell erweitern."




Maßgeschneidert
Biopack packaging hat momentan eine Produktionskapazität von 50.000 Einheiten pro Tag und das sollten innerhalb von zwei Jahren zweimal soviel sein. Biopack packaging hat eine ziemlich feste Basis in der Food Service mit einem breiten Sortiment, von Bechern bis Mahlzeittrays. Diese sind wasserfest, grease proof und man kann sie bis 180 Grad Celsius erwärmen. Für die O&G-Branche haben wir neun Standardprodukte entwickelt, von Schälchen bis Trays für die Verpackung von kleinen Mengen an Obst und Gemüse", erzählt Maarten. "Zum Beispiel für zwei, drei oder vier Avocados, Birnen oder Äpfel auf einer Schale. Wir fertigen einfach maßgeschneiderte Trays an wenn ausreichend Stück davon ankauft werden."

Zirkulär
Biopack packaging hat sich bestimmt über diese aktuelle Nachricht gefreut: Die europäischen Regierungen haben ein Prinzip-Abkommen vereinbart, um gegen 2050 die Menge an Nahrungsmüll zu halbieren. Die Zellulose stammt aus sogenannten recycelbaren Wäldern und bleibt über die Altpapiersammlung als Grundstoff in der Wirtschaft. Wenn die Fasern nicht mehr brauchbar sind, sind sie zu 100 Prozent kompostierbar. "Es ist also eine sehr nachhaltige Lösung. Außerdem sind wir in Europa die ersten, die dieses Verpackungsmaterial produzieren. Es ist also besser als die Alternativen aus Thailand und China. Die werden aus Zuckerrohr hergestellt und haben wegen des Abstandes einen größeren Fußabdruck", erklärt Maarten.



Keine Hindernisse
Der Preis der Verpackung ist kein Hindernis mehr. "Der Preis befindet sich auf dem gleichen Niveau wie der Preis von Plastik", versichert Maarten. Bio, nachhaltig und zirkulär, das ist seiner Meinung nach in Zukunft der Standard. "Wenn ich in dem Bioladen Ekoplaza erstklassige Bio-Produkte sehe, in Polystyren verpackt, dann möchte ich anrufen, um zu sagen, dass es bessere Möglichkeiten gibt."

Für weitere Informationen:
Biopack packaging
Maarten Kimman
Fivelpoort 1
9902 SR Appingedam
Niederlande
T: +31 (0) 596 201110

Erscheinungsdatum: 04.01.2018

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

24.04.2018 Endlose Bilder von lächerlichen Plastikverpackungen
23.04.2018 "Letztendlich willst du, dass dein Produkt in einwandfreiem Zustand beim Kunden ankommt"
20.04.2018 Studie zeigt, dass wiederverwendbare Kunststoffbehälter 60% weniger CO2 emittieren
19.04.2018 Biologische Bananen in Schweden erhalten neue Verpackung
18.04.2018 ''Wiederverschließbares Label ideal für O&G-Verpackungen''
17.04.2018 Mehrweg-Sackerl für Obst und Gemüse
17.04.2018 Nachhaltige Verpackungslösungen noch immer heikles Thema
17.04.2018 Bilderreportage Empack und Packaging Innovations
28.03.2018 Nur 4,5 Prozent der Deutschen greifen noch zur Plastiktüte
23.03.2018 Warum ist immer noch so viel Obst und Gemüse in Plastik verpackt?
23.03.2018 "Mehr Umweltvorteile durch Reduzierung von Abfall als durch biologisch abbaubare Verpackungen"
22.03.2018 "Haltbarkeit von Bananen um 2-3 Wochen verlängert"
22.03.2018 ''Nachhaltigkeit ist für uns der Weg vorwärts''
21.03.2018 Erdbeeren ohne Plastikmüll?
20.03.2018 870 ml Eimer passt zum Trend größerer Verpackungen von Snackgemüse und -obst
15.03.2018 Erfolgsstory Wellpappe geht weiter – Kehrseite der Medaille ist eine dramatische Kostensituation
13.03.2018 Versandfähige Kühl-Gefrier-Kombination aus Wellpappe
12.03.2018 30% produktiver und weniger Fehler
08.03.2018 "Seitliche Lüftung hat viele Vorteile für Frischprodukte"
07.03.2018 Alvarpack Group - Verpackungslösungen für das frisch-geschnittene Segment