Frost in Spanien reduziert Salatproduktion in Murcia und Almeria

Die Kopfsalatproduktion in verschiedenen Bereichen von Murcia und Almeria (Campo de Cartagena, Lorca, Águilas und Pulpí) hat am letzten Wochenende unter der Auswirkung von Frost gelitten. Die Temperaturen waren unter 0 Grad Celsius gefallen, so die Geschäftsführung der Produktion der mit dem Pro-Export vereinigten Unternehmen.

Neben diesen nachteiligen Wetterbedingungen für Blattgemüse hat es auch einen Fall der Exporte von Eisbergsalat gegeben. Gemäß Pro-Export-Daten haben seine Schwestergesellschaften in der KW 47 um 14,36% weniger im Vergleich zur vorherigen Saison exportiert.

Laut denjenigen, die für die Produktion in den betroffenen Plantagen verantwortlich sind, werden die niedrigen Temperaturen zusammen mit starkem Wind registriert, der 40 bis 50 km/h erreichen und die Produktion in den kommenden Tagen treffen wird, was die Pflanzen dehydrieren lässt, wodurch sie an Blättern verlieren werden. 

Um die Qualitätsstandards aufrechtzuerhalten, hat die Technische Abteilung nur gute Qualitätsprodukte empfohlen, um Verwerfungen und kostspielige Ansprüche zu vermeiden.

Diese Wettersituation wird noch ein paar Tagen andauern, weil der Wetterbericht warnt, dass die Temperaturen in den verschiedenen Produktionsbereichen in dieser Woche niedrig bleiben werden (Torre Pacheco 6-8 ºC, Águilas: 7-8 ºC, Lorca: 1-4 ºC und Pulpí 3-6 ºC).

Erscheinungsdatum :



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2018