×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

  • Gestern wurden keine Nachrichten veröffentlicht.

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Agatha Munoz von Métral-fruits: „Mangel an Produkten erhöht die Preise“
Frost beeinflusst Apfelmengen und Preise

Der Frost, der Europa im Frühjahr traf, führt zu höheren Preisen für Äpfel im Vergleich zum letzten Jahr. „Es gibt eine Nachfrage nach unserem gesamten Apfelangebot, vor allem nach Granny Smiths, die sehr gefragt sind“, sagt Agathe Munoz von Métral-fruits. Agatha arbeitet in der Exportverkaufsabteilung dieses französischen Obsthändlers.



„Unsere Gala-Sorte verläuft genauso gut wie im letzten Jahr“, sagt sie. „Unsere Verkäufe an roten Äpfeln haben eine Weile gedauert, bis sie in Gang kamen. Wir exportieren sie, aber es gibt immer noch Produkte aus Ländern der südlichen Hemisphäre. Ihre Preise sind seit zwei oder drei Wochen gestiegen.“

Agatha fügte hinzu, dass es in dieser Saison die größte Unsicherheit bezüglich ihrer Golden Sorte gebe. „Dieses Produkt wurde während der Blütezeit am stärksten vom Frost und dann von einem Hagelschlag getroffen.“ Sie sagt, die geringeren Mengen haben zu einer guten Nachfrage nach dieser Sorte auf dem europäischen Markt geführt.

„Die Saison war auf lokaler kommerzieller Ebene nicht sehr dynamisch, außer in Nordeuropa“, sagt sie. „Die Exporte in den Nahen Osten und nach Südamerika laufen gut. Wir schaffen es, die Nachfrage zu decken, aber das ist bei einigen unserer Kollegen, die mehr vom Frost getroffen wurden, nicht der Fall.“

Métral-fruits vermarktet die Tentation, eine Apfel-Club-Sorte. „Die Verkäufe laufen, mit einer guten Nachfrage von französischen Supermärkten, gut.“, schildert Agatha. Sie sagt, dass viele Landwirte in der Region des Rhonetals gerade dabei sind, von traditionellen zu organischen Obstplantagen zu wechseln. „Viele neue Obstgärten wurden mit Sorten wie die Story bepflanzt, welche entwickelt wurde, um krankheitsresistent zu sein.“

Für weitere Informationen:
Agathe Munoz
Métral Fruits
Tel: +33 (0)4 74 79 39 79 or +33 (0)6 30 50 64 95

Erscheinungsdatum: 07.12.2017

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

17.08.2018 Tobi Seeobst: Lagerhalle steht wieder
17.08.2018 Frankreich: „Charentais Melonenmarkt ist in perfektem Gleichgewicht“
17.08.2018 Landrat Reinhard Frank besucht Obstbauern im Main-Tauber-Kreis
17.08.2018 "Spanische Steinfruchtsaison außerordentlich gut"
17.08.2018 Britisches Unternehmen wird Lieferant von zwei neuen Heidelbeersorten
17.08.2018 Welches Obst man im Smoker zubereiten sollte - und welches lieber nicht
16.08.2018 Regionalität beim Apfelkonsum: lokaler Frühapfel statt 'Pink Lady'
16.08.2018 Spanien: Biber isst Birnen in La Rioja
15.08.2018 Bayerische Zwetschgenernte: überdurchschnittlicher Ertrag, gute Qualität
15.08.2018 Avocado Saison erst schwierig, dann katastrophal
15.08.2018 ''Gute Saison der diesjährigen Bio-Frühbirnen''
15.08.2018 ''Erdbeeren haben mit Qualitätsproblemen zu kämpfen''
15.08.2018 ''Wir erwarten eine gute Apfelernte von 90 Prozent''
15.08.2018 Peru will 45 Millionen Kisten mit Trauben exportieren
15.08.2018 Goji-Beerenproduktion kommt nach Marokko
14.08.2018 ''QTee kann mehr Märkte erreichen als die Conference''
14.08.2018 Serbien ist weltweit drittgrößter Produzent von Pflaumen
14.08.2018 Österreich weiterhin wichtiger Abnehmer ukrainischer Äpfel
14.08.2018 Sächsische Hagelschutzkanonen verhindern Hagelschäden aber nicht den Regen
14.08.2018 Letztjährige und diesjährige Apfelkampagne gehen ineinander über