×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »


Quelle: Google News

Wirtschafts-NewsMehr »


Quelle: Google News


Agatha Munoz von Métral-fruits: „Mangel an Produkten erhöht die Preise“
Frost beeinflusst Apfelmengen und Preise

Der Frost, der Europa im Frühjahr traf, führt zu höheren Preisen für Äpfel im Vergleich zum letzten Jahr. „Es gibt eine Nachfrage nach unserem gesamten Apfelangebot, vor allem nach Granny Smiths, die sehr gefragt sind“, sagt Agathe Munoz von Métral-fruits. Agatha arbeitet in der Exportverkaufsabteilung dieses französischen Obsthändlers.



„Unsere Gala-Sorte verläuft genauso gut wie im letzten Jahr“, sagt sie. „Unsere Verkäufe an roten Äpfeln haben eine Weile gedauert, bis sie in Gang kamen. Wir exportieren sie, aber es gibt immer noch Produkte aus Ländern der südlichen Hemisphäre. Ihre Preise sind seit zwei oder drei Wochen gestiegen.“

Agatha fügte hinzu, dass es in dieser Saison die größte Unsicherheit bezüglich ihrer Golden Sorte gebe. „Dieses Produkt wurde während der Blütezeit am stärksten vom Frost und dann von einem Hagelschlag getroffen.“ Sie sagt, die geringeren Mengen haben zu einer guten Nachfrage nach dieser Sorte auf dem europäischen Markt geführt.

„Die Saison war auf lokaler kommerzieller Ebene nicht sehr dynamisch, außer in Nordeuropa“, sagt sie. „Die Exporte in den Nahen Osten und nach Südamerika laufen gut. Wir schaffen es, die Nachfrage zu decken, aber das ist bei einigen unserer Kollegen, die mehr vom Frost getroffen wurden, nicht der Fall.“

Métral-fruits vermarktet die Tentation, eine Apfel-Club-Sorte. „Die Verkäufe laufen, mit einer guten Nachfrage von französischen Supermärkten, gut.“, schildert Agatha. Sie sagt, dass viele Landwirte in der Region des Rhonetals gerade dabei sind, von traditionellen zu organischen Obstplantagen zu wechseln. „Viele neue Obstgärten wurden mit Sorten wie die Story bepflanzt, welche entwickelt wurde, um krankheitsresistent zu sein.“

Für weitere Informationen:
Agathe Munoz
Métral Fruits
Tel: +33 (0)4 74 79 39 79 or +33 (0)6 30 50 64 95

Erscheinungsdatum: 07.12.2017

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

20.02.2018 Weltweite Zahlen der Süßkirschenexporte
20.02.2018 Nachfrage nach Bio-Blaubeeren nimmt jedes Jahr zu
20.02.2018 "Der Kauf von Himbeeren endet nicht mehr mit einer Enttäuschung"
20.02.2018 Südafrika jubelt, aber der starke Rand wirkt sich auf Einkommen des Traubenexportes aus
20.02.2018 Gute Saison für polnische Apfelbauern
20.02.2018 ''Überraschend guter Markt chilenische Pflaumen, Traubensaison unsicher''
20.02.2018 "Südhemisphäre kann Lücken auf europäischem Apfelmarkt nicht schließen”
20.02.2018 White: Die Kiwi, die sich wie eine Banane schält, mit höchstem Vitamin-C-Gehalt
19.02.2018 75 Prozent mehr Strauchbeeren in Brandenburg geerntet
19.02.2018 Rekordpreise für spanische Äpfel
19.02.2018 Lieber gequetschtes Obst oder flinkes Gemüse
19.02.2018 Mexikanisches Mangovolumen höher als im letztes Jahr
19.02.2018 ''Harte und geschmacklich süße Zwetschgen sind nicht so einfach zu kombinieren"
19.02.2018 Alaska: Bären spielen entscheidende Rolle bei Verbreitung von Beeren
19.02.2018 Frühe Anzeichen für einen hohen Kiwiertrag
19.02.2018 Eine neue Traubensorte "klingt wie Musik in deinen Ohren"
16.02.2018 Obstbauern hoffen auf bessere Ernte in 2018
16.02.2018 Forscher finden Gen zur Steigerung der Erdbeerproduktion
16.02.2018 "Von einem Defizit bei Trauben ist keine Rede"
16.02.2018 10.000 marokkanische Frauen sollen spanische Erdbeeren ernten