×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Senior Heinz Hausmann seit über 50 Jahren auf dem Düsseldorfer Großmarkt
''Wir vertreiben 300 Paletten Kräuter pro Jahr''

''Wir verkaufen alles, was gerade an deutschen Ware nicht da ist. Von holländischen Äpfeln bis hin zu Mangos, Avocados und Exoten'', so Heinz Hausmann, mit seinen 72 Jahren einer der ältesten Fachhändler auf dem Düsseldorfer Großmarkt. Der vierte Generation des Großhandels hat noch immerhin Spaß an seinem Beruf. Sorgen hat er allerdings auch: um den zukunftlichen Großmarkt zum Beispiel. ''Ich präferiere einen Markt auf einem neuen Grundstück. Hier hat man mit zuviel Vorgaben zu rechnen.''


Inhaber Heinz Hausmann und seine Enkeltochter im Lager des Fruchthandels

Das Angebot der Hausmann Fruchthandel GmbH wird durch Vielfalt gekennzeichnet. Äpfel sind aber doch im Programm: ''Wellant läuft momentan am besten. Dazu haben wir natürlich die gängigen Sorten wie Elstar und Boskoop.'' Der Preis der Elstar-Äpfel liegt gerade bei 5 Euro pro 7Kg. Stolz ist Hausmann auch auf sein Süd-Früchte-Angebot: ''Zur Zeit haben wir saisonüblich Severa-Zitronen aus Spanien. Der Preis schwankt rund 20 Euro pro 15 Kg. Auch Italienische Kräuter sind bei uns fast dauerhaft im Programm. Davon vertreiben wir etwa 300 Paletten im Jahr.'' Hausmann bestätigt, dass vor allem Exoten von der Qualität her nicht immer 100 Prozent in Ordnung sind. Diese Ware wird billig verkauft an Trödelmärkte, die Spitzenware wird dagegen an Wochenmarkthändler vermarktet. 


Frische Äpfel im Lager des Fruchthandels

Nachwuchs
Laut dem Fachhändler habe das Verhalten der Kunden sich völlig geändert. Früher könne man das noch einigermaßen einschatzen, heutzutage aber seien die Wünsche des Konsumentes jährlich wechselhaft. Dazu kommt noch, dass es schwierig sei, gegen die Supermärkte zu kämpfen. Hausmann: ''Das hat damit zu tun, dass viele Kinder von ehemaligen Fachleute wie Anbauer und Händler sich für den LEH entschieden.'' Selber hat Hausmann auch eine Enkeltochter die am speziellen Agrar-Lehrgang der Hochschule Venlo studiert. Sie hat sich aber noch nicht endgültig entschieden.

Außer dem Nachwuchs sind auch die Pläne des zukunftigen Großmarktes zur Zeit ein heißes Thema unter den Händlern. Hausmann: ''Persönlich präferiere ich ein Gelände ohne Vorgaben wo man frei planen kann. Am schönsten wäre ein Marktplatz mit Verkaufstellen herum.'' Das heutige Gelände hat aus logistischer Sicht auch eine ungünstige Lage. ''Hier müssen die Expediteure in die Stadt, um uns zu erreichen. In Venlo liegt das Frischezentrum aber direkt neben der Autobahn.''


Die Ehefrau und Enkeltochter des Inhabers im Büro

Weitere Informationen:
Heinz Hausmann - Fruchthandelsges. mbH?
Großmarkt Düsseldorf (Halle 4)
Tel.: +49 211 424161

Erscheinungsdatum: 30.11.2017
Autor: Hugo Huijbers
Copyright: www.freshplaza.de

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

25.05.2018 Qualitätskontrolle bei BaRe in Norwegen
25.05.2018 Camposol hat dank Blaubeeren einen höheren Umsatz im Q1
25.05.2018 Fresh line Fruit Services GmbH erweitert ihr Logistiknetzwerk
25.05.2018 „Sag es mit Früchten“
24.05.2018 Die ersten Kirschen gehören aktuell zu den Rennern
24.05.2018 LGV-Frischgemüse setzt Neuausrichtung mit Vertragsverlägerung von Florian Bell fort
24.05.2018 Sumitomo verkauft Balmoral International (Fyffes) Anteile
24.05.2018 "Das Vertrauen in Online-Käufe wächst"
24.05.2018 Griechischer Erzeuger mit Wurzeln in den Niederlanden, spezialisiert auf Spargel
23.05.2018 Erdbeeren, Spargel und Steinobst prägen das Geschehen
23.05.2018 Aufstockung im Gewächshaus-Gemüsebereich
23.05.2018 Trotz Dürre sind Feigen besser als im letzten Jahr
22.05.2018 Lokale, sowie exotische Erzeugnisse für die nordeuropäische Frischeversorgung
22.05.2018 ''Tief Bananenmarkt war für jeden eine Überraschung''
22.05.2018 Italien: Sun Island Group verkauft Qualitätsprodukte
18.05.2018 Erdbeeren, Spargel und Steinobst prägen das Geschehen
18.05.2018 LEH-Mitarbeiterin Alina-Kim Steffen trifft Gemüseerzeuger Carsten Knodt
18.05.2018 ''Ideale Plattform für Erzeuger um Produkte innerhalb der Gastronomie zu testen''
16.05.2018 Landfrauen Laichingen zu Besuch bei Monaghan Pilze GmbH
16.05.2018 ''Unterglasprodukte zusammen mit anderen regionalen Erzeugnissen anbieten''