×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Viele Besucher beim Informationstreffen Deutschland
Steigender Konsum bietet Chancen

Letzte Woche fand im HortiVERSum in Zoetermeer in den Niederlanden ein Informationstreffen statt mit dem Thema: 'Chancen-Reicher in Deutschland'. Das GroentenFruit Huis organisierte dieses Treffen zusammen mit der Deutsch-Niederländische Handelskammer (DNHK) und Duitsland Desk. Das Thema war der deutsche Einzelhandels- und Food Service Markt und Konsumtrends. Deutschland ist für die Niederlande weitaus der wichtigste Absatzmarkt. Über 60 Teilnehmer haben sich von unter anderen Joachim Stracke, Manager der deutschen Supermarktkette EDEKA Rhein-Ruhr inspirieren lassen.



Absatzchancen durch steigenden Konsum
Wilco van den Berg, Marktanalyst bei GroentenFruit Huis gab eine Präsentatioin über den deutschen Konsum von Obst und Gemüse. Der Verkauf steigt. Der deutsche Konsument wählt immer öfter Komfort wodurch vorbereitetes Gemüse, vorgeschnittenes Obst und Snackgemüse immer beliebter werden. Das vorgeschnittene Gemüse ist allerdingd lange noch nicht so beliebt wie in Holland. Der deutsche Konsument gibt 4,5 Prozent der Gemüseausgaben aus an vorgeschnittenem Gemüse. In Holland liegt dieser Prozentsatz bei 35 Prozent. Desweitern gibt es ein steigendes Interesse an Weichobst und Exoten, so wie Avocados, Mango und Heidelbeeren.



Verpackungen
Gianna Corbelli präsentierte im Namen der Deutsch-Niederländische Handelskammer Informationen zu dem neuen Verpackungsgesetz, das am 1. Januar 2019 in Kraft tretet. In Deutschland ist seit 1991 das Recycling von Verpackungen verpflichtet. Diese Anordnung verpflichtet alle Betriebe die Verpackungen in Umlauf bringen, diese auch zu recyceln. Die Organisation prüft selber, ob man die Verpackungen recyceln muss. DNHK berät Sie gerne.

Einblick in den Deutschen Food Service
Die Entwicklungen auf dem Food Service Markt wurden erläutert. Norbert Neuwahl arbeitet bei AIM, ein deutsches Beratungsbüro für Produktentwicklung und Marketing. Der Gesamtumsatz der deutschen Food Service beträgt über 73 Milliarden Euro. Die Struktur des Food Service Marktes wurde besprochen. Wer sind die Spieler? Wie groß sind diese Spieler? Und wo gibt es Chancen für die niederländische O&G-Branche?



Der deutsche Konsument
Jochem Wolthuis erzählt über die deutsche Esskultur und die Unterschiede im Vergleich zu der niederländischen Esskultur. Fast die Hälfte der deutschen Konsumenten isst eine warme Mittagsmahlzeit. In den Niederlanden sind es nur fünf Prozent. Außerdem ist Deutschland das sechste Land weltweit mit den meisten Vegetariern. Auch die Nachfrage nach Bio-Produkten nimmt in Deutschland zu, so dass Deutschland europaweit der größte Absatzmarkt für Bio-Produkte ist.

EDEKA: mehr Kommunikation notwendig
Joachim Stracke, Manager bei EDEKA Rhein-Ruhr, betonte, dass mehr Kommunikation über Gemüse und Obst mit den Konsumenten und Mitarbeitern im deutschen Einzelhandel notwendig ist. EDEKA fördert auch den Gemüse- und Obstkonsum. Mittels nationaler und regionaler Werbung geben sie Produktinformation und Konsumenten dürfen im Laden Produkte kosten. Die Mitarbeiter bei EDEKA haben die Möglichkeit Trainingen zu absolvieren, so dass sie die Konsumenten gut beraten können. Lieferanten können laut Stracke einen wichtigen Beitrag liefern an diese Produktkenntnisse. 

Am Ende konnte man beim Umtrunk mit den Anwesenden Kenntnisse über den deutschen Markt teilen.


Erscheinungsdatum: 14.11.2017

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

20.02.2018 Verstärkter Obstkonsum trifft auf geringe Erntemenge deutscher Obstbauern
19.02.2018 Einführung des Mindestlohns verringert Anbau arbeitsintensiver Sorten
19.02.2018 Handelsabkommen zwischen EU und Peru kurbelt Avocado- & Heidelbeergeschäft an
19.02.2018 Rückgang des Orangen- und Apfelexports
19.02.2018 US Staaten mit einer größeren Wirtschaft als die Schweiz
19.02.2018 Keine Steuer auf Güter und Dienstleistungen mehr, sagen die Neuseeländer
16.02.2018 Fotoreportage der Fruit Logistica 2018
16.02.2018 Wachstum der Weltbevölkerung vom 1. Juli 2016 bis 1.Juli 2017
16.02.2018 Durchschnitt der Anzahl Frosttage pro Jahr in Europa
15.02.2018 Fotoreportage der Fruit Logistica 2018
15.02.2018 Christian Traumann von Multivac übernimmt Präsidentschaft der interpack 2020 in Düsseldorf
14.02.2018 Luftqualität Europa
13.02.2018 Staatssekretär Dr. Aeikens würdigt das Engagement der deutschen Obst- und Gemüsewirtschaft
13.02.2018 Mexiko strebt bis Ende Februar EU-Freihandelsabkommen an
12.02.2018 80 Tonnen Lebensmittel für die Berliner Tafel gerettet
12.02.2018 Die Fruchtbranche kennzeichnet sich durch Nachhaltigkeit und Regionalität
07.02.2018 FreshPlaza mit eigenem Stand auf der Fruit Logistica 2018
07.02.2018 Was ist ausschlaggebend beim Ankauf von Obst und Gemüse?
07.02.2018 Geldwäscherei im Obst- und Gemüsehandelsbetrieb aufgedeckt
06.02.2018 Obst war 2017 in Berlin-Brandenburg teurer