×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

  • Gestern wurden keine Nachrichten veröffentlicht.

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Grün.schwarze Koalition entschädigt Obstbauern
Landesregierung Baden-Wurttemberg stellt 50 Millionen Euro bereit

Das Landesministerium in Baden-Wurttemberg ersetzt bis zu 47 Prozent der Ernteausfälle der ländlichen Obstbauern. Der Spätfrost im April hat insgesamt mehr als 100 Millionen Euro Schäden angerichtet. Die grün-schwarze Landesregierung will eine Entschadigung von 50 Millionen Euro bereitstellen, wie CDU-Fraktionschef Wolfang Reinhart am Dienstag in Stuttgart erwähnte.

Landwirten mit Ertragsschäden von mindestens einem Drittel der Gesamterlöse können beim Land Hilfe beantragen, wonach die Verluste bis zu 50 Prozent ersetzt werden. Knapp 2500 Obstbauern im Bundesland haben bereits eine Antrage gestellt, so bestätigte eine Sprecherin des Landwirtschaftsministerium den regionalen Medien. Die Meldungen kamen größtenteils aus dem Bodenseekreis, der Schwerpunkt der Schäden liegt im Bereich des Kernobsts.“

Verantwortung
Die von Landesminister Hauk (CDU) angekündigte Hilfe wird nun wohl leicht nach unten korrigiert. Die beiden Regierungsfraktionen von Grünen und CDU haben sich in einer Sitzung der Haushaltskommission am Montag laut CDU-Fraktionschef Reinhart auf maximal 47 Prozent der Schadenssumme geeinigt. „Der Betrag wird sich wohl auf um die 50 Millionen Euro belaufen“, so Reinhart. Das Land komme seiner Verantwortung nach, so Grünen-Fraktionschef Andreas Schwarz.

Quelle: Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR)


Erscheinungsdatum: 10.11.2017
Autor: Hugo Huijbers
Copyright: www.freshplaza.de

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

22.06.2018 Südafrikanische Bauern freuen sich über den starken Regen
18.06.2018 Guatemala: Ernte wird durch Erruption des Vulkans nicht beschädigt
13.06.2018 Dürre könnte die dänische Erzeuger Millionen von Euro kosten
13.06.2018 Starker Hagel im Alto Adige
12.06.2018 Guatemala: Menschen haben Vorrang, Ernteschäden nicht wichtig
11.06.2018 Erdbeeren, Kirschen & Co. profitieren vom warmen Frühjahr
06.06.2018 23 Hektar Gurken durch Hagel zerstört
05.06.2018 Erneuter Hagel und Regen verursacht Schäden von 1,3 Mio Euro in der Steiermark
01.06.2018 "Prozentual gesehen ist der Hagelschaden relativ gering, trotzdem verlierst du eine halbe Millionen Pflaumen"
31.05.2018 Landwirt aus Schwaben verliert 90 Prozent seiner Erdbeerpflanzen durch Hagel
30.05.2018 Italien: Schlechtes Wetter und Hagelstürme zerstören die Ernte
29.05.2018 Ernte von Kartoffeln und Erdbeeren durch Trockenheit bedroht
28.05.2018 Schauer und Gewitter in großen Teilen Deutschlands
22.05.2018 Hagel verursacht Schäden an ukrainischen Beeren
17.05.2018 Überschwemmungsschäden in der Steiermark
17.05.2018 Tornado wütet über Nordrhein-Westfalen
07.05.2018 Frankreich: Von 27 Grad bis Minus 5 in der Normandie